Aktien

Nike verjubelt 12 Milliarden Dollar für Aktienrückkäufe

FMW-Redaktion

Wenn alles blendend läuft, kann man schon mal den totalen Höhenflug bekommen. So gerade auch Nike. Die Geschäfte laufen blendend, da muss man sagen Hut ab! Nike hatte im Sommer zum Endes seines Fiskaljahres 2015 knapp 6 Milliarden Dollar in Cash. Gestern verkündete man nach Auslaufen des aktuellen 8 Milliarden Dollar-Programms in den nächsten vier Jahren für weitere 12 Milliarden Dollar Aktien zurückkaufen zu wollen. Rein rechnerisch also pro Jahr 3 Milliarden Dollar. So verpulvert man jedes Jahr unnötig bedeutende Anteile seiner Barkasse. Warum? Eigentlich sind das idR Maßnahmen von Firmen, deren Aktienkurs schlecht läuft um den Kurs hochzutreiben – oder Firmenbosse wollen Aktien über bestimmte Kursniveaus hieven, weil ihre Boni daran geknüpft sind.

Wir haben keinen Einblick in die Boni-Verträge des Nike-Managements und wollen hier auch nichts unterstellen, aber der Kurs der Nike-Aktie lief bisher auch so schon verdammt gut. Da hätte es zuletzt auch keine 8 Milliarden Rückkäufe benötigt. Seit 2013 stieg die Aktie um sagenhafte 150%. Die Umsätze stiegen im abgelaufenen Fiskljahr um 10,1 und im vorigen um 9,8%. Bis 2020 erwartet Nike die Steigerung seiner Umsätze um weitere 60%. Der Nettogewinn stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr um 22%.

Warum also dieses massive erneute Rückkäufen der eigenen Aktien (verkündet wurde gestern auch ein Stocksplit 2 neue für 1 alte)? Es wäre deutlich sinnvoller mit dem Cash, wenn es denn nicht in Investitionen fließen soll, als Dividende an die Aktionäre auszuschütten, denn wie viele andere Beispiele zeigen: Aktienrückkäufe können, wenn sie kurzfristig massiv eingesetzt werden, einen kurzfristig positiven Effekt haben, weil weniger frei handelbare Aktien im Umlauf sind bei der selben Anzahl der Kaufwilligen. Langfristig sind positive Effekte oft aber kaum bis gar nicht messbar.

Auf einem Höhenflug wie Nike sich aktuell befindet, will man wohl aus allen Rohren feuern um die eigene Kurs-Hausse weiter antreiben. Aber wir meinen wie auch bei anderen Firmen, denen es schlechter geht: Besser das Geld in Investitionen oder direkt in Dividenden stecken, sonst wird das gut verdiente Cash nur relativ sinnlos verpulvert!

Nike
Die Nike-Aktie hat seit 2013 von 50 auf jetzt 125 Dollar zugelegt – gestern nachbörslich dank dieser Good News rauf auf über 130 Dollar!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage