Gold/Silber

Noch können Sie Silber relativ günstig erwerben – Werbung

Werbung

Lieber Börsianer,

Sechs Wochen nach meiner vorherigen Silber-Analyse kam es zu einem Abverkauf des Edelmetalls, den ich als kampferprobter Langzeit-Investor so nicht erwartet hätte. Der Preis brach binnen weniger Tage von 17,50 auf weniger als 12 US-Dollar ein. Inzwischen erholte sich der Preis auf mehr als 15 US-Dollar, notiert damit aber noch immer auf dem gleichen Niveau wie vor sechseinhalb Jahren. Gold konnte damit den Silberpreis nicht mit nach oben ziehen.

Die Silbernachfrage ist von der Industrie geprägt, während Anleger nur einen kleinen Teil der Nachfrage ausmachen. Fragt die Industrie im Zuge von Produktionseinstellungen kaum noch Silber nach, kann das zu einem Crash am Silbermarkt führen. Allerdings gibt es auf der Angebotsseite auch Effekte, die diesen Preiseinbruch kompensieren helfen. Silber wird häufig nur als Nebenprodukt zum Beispiel der Kupferförderung gewonnen. Reduzieren die Minen in Folge von Nachfrageeinbrüchen ihre Produktion, sinkt auch das Silberangebot. Und zwar selbst dann, wenn der Silberpreis im Zuge anziehender Investorennachfrage steigen würde. Denn für eine Kupfermine lohnt sich die Produktionsausweitung nicht, nur weil der Preis eines an sich unwichtigen Nebenprodukts steigt.

Schon 2008 sahen wir, dass Edelmetalle zum Start einer Krise nicht profitieren, sondern genauso unter Preiseinbrüchen leiden wie Aktien. 2008 kam es jedoch eher und schneller zu einer Erholung bei den Edelmetallen als am Aktienmarkt. Für Gold gilt das auch heute wieder. Nicht so jedoch für Silber.

Charttechnisch ist der Ausbruch nach oben geglückt

Ich gehe davon aus, dass es sich nur um einen temporären Effekt handelt. Charttechnisch gesehen brach der Silberpreis bereits aus der jüngst gebildeten Dreiecksformation nach oben aus. Da der Silbermarkt deutlich enger ist als der Goldmarkt, kann es passieren, dass der Silberpreis die Goldpreisentwicklung sogar prozentual gesehen…..

Täglich gratis! Lesen Sie diesen Artikel in ganzer Länge, und erhalten Sie auch alle meine folgenden Analysen regelmäßig und in voller Länge automatisch per e-mail. Sie müssen nur beim Klick an dieser Stelle ihre e-Mail Adresse angeben.

Mit Börsianer-Grüßen,
Thomas Kallwaß
Chefanalyst Profit Alarm



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Pingback: Noch können Sie Silber relativ günstig erwerben – Werbung - finanzmarktwelt.de - 24einkaufen

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage