Europa

„Normale“ EU BIP-Daten: Sorgenkind Italien an der Klippe, Daten immer dramatischer

Schaut man auf die heutigen Daten zum Wirtschaftswachstum in Eurozone und Gesamt-EU, dann kamen die Daten rein wie erwartet. Die Wirtschaft wächst, von Problemen in der Gesamt-Konjunktur (Industrie schon arg Richtung Rezession) ist noch keine Rede. So konnte das BIP der Gesamt-EU im 1. Quartal im Quartalsvergleich um 0,4% zulegen, und im Jahresvergleich um 1,2%. Das ist doch ordentlich.

Länder wie Spanien legen sogar im Jahresvergleich um 2,4% zu. Die Steigerungsraten der letzten vier Quartale in Spanien liegen alle über 2%! Volkswirtschaftliche Daten aus Spanien zeigen aber, dass man dort offenbar ähnliche Fehler wie vor der Finanzkrise macht. Kräftig schuldenfinanzierte Bauaktivität!

Griechenland liefert wie immer keine aktuellen Daten. Und Italien? Dort liegt das BIP-Wachstum nur noch bei 0,1% im Jahresvergleich. Im Vorquartal lag man glatt bei 0,0%. Man hängt dort also just in diesen Tagen direkt an der Klippe zu einer rückläufigen Wirtschaftsleistung. Und dass sie in den nächsten Quartalen wirklich rückläufig sein wird, ist sehr wahrscheinlich!

Mehrfach haben wir in den letzten Monaten schon über die katastrophalen Daten zu Industrie-Auftragseingängen in Italien berichtet. Im Februar gingen die Industrie-Auftragseingänge laut der offiziellen Statistik-Behörde im Jahresvergleich um 2,9% zurück. Und auch heute gibt es wieder gruselige Zahlen. Im März ist es im Jahresvergleich ein Minus von 3,6%. Die Wirtschaftsleistung in Italien dürfte also vermutlich ins Minus rutschen in den nächsten Quartalen. Es sei denn Dienstleistungen und Bauwirtschaft retten den Schnitt ins Positive wie in Deutschland? Für Italien ist das aber schwieriger zu glauben als für Deutschland.


Hier der BIP-Verlauf der EU.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage