Allgemein

Norwegen: 765 Milliarden Euro-Staatsfonds mit Wertverlust und Mittelabzug der Regierung

FMW-Redaktion

Der Norwegische Staatsfonds, mit aktuell 765 Milliarden Euro der größte der Welt noch vor dem der Saudis, hat im 1. Quartal 2016 9,2 Milliarden Euro an Wert verloren. Grund dafür waren Verluste in Aktien, die größer waren als die angefallenen Gewinne in Anleihen. Auch kommt noch hinzu, dass der norwegische Staat im 1. Quartal 2,4 Milliarden Euro aus dem Fonds abgezogen hat um Löcher im Staatshaushalt zu stopfen – das erste Mal überhaupt, dass man sich hier bedient hat. Der Fonds hält einen Aktienanteil von 60%, 37% in Anleihen.

Damit vollzieht sich nach einer 1 1/2 jährigen Phase von sehr niedrigen Ölpreisen das selbe Phänomen wie in Nordafrika und den Golfstaaten. Die Haushalte der Staaten haben Löcher, die durch stark rückläufige Öleinnahmen entstehen. In den Golfstaaten + Norwegen kann der Staat jeweils noch geraume Zeit von den Reserven zehren, und dazu noch Kürzungen vornehmen, und ein wenig Schulden machen. In ärmeren Förderländern kann man nur auf neue Schulden und Kürzungen als Instrumente zurückgreifen. Und alle gemeinsam haben weiterhin die Hoffnung, dass der Ölpreis endlich bald wieder auf 70, 80 oder 90 Dollar steigt.

Zitat Norwegischer Staatsfonds:

Equity investments returned -2.9 percent, while fixed-income investments returned 3.3 percent. The return on these investments was 0.2 percentage point lower than the return on the benchmark indices. Investments in real estate returned -1.3 percent.

– The two first months of 2016 were characterized by high market volatility and concerns for a Chinese slowdown.The turbulence eased considerably in March, says Trond Grande, deputy Chief Executive Officer of Norges Bank Investment Management.

Positive returns for the fund’s fixed-income investments contributed to halting the negative trend in the first quarter.

– Falling interest rates resulted in price gains on the fund’s fixed-income investments. However, lower interest rates have negative long-term implications for future returns on the fixed-income portfolio, says Grande.

The government withdrew money from the fund for the first time. The withdrawals amounted to 25 billion kroner in the first quarter. The krone appreciated against the main currencies during the quarter. This decreased the value of the fund by 286 billion kroner.

The fund had a market value of 7,079 billion kroner on 31 March 2016, of which 59.8 percent was invested in equities, 37.0 percent in fixed income and 3.1 percent in real estate.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage