Interessantes aus der Presse

Nowotny (EZB): Pulver verschossen

Das österreichische EZB-Mitglied Nowotny hat gegenüber dem ORF die Entscheidung der EZB kritisiert:

„Man muss sich bewusst sein, wir haben eigentlich jetzt mehr oder weniger unser letztes Pulver verschossen, und da soll man meines Erachtens immer sehr vorsichtig sein“.

Das große Volumen der Käufe habe dazu gedient, die Märkte zu beeindrucken genau das aber beurteilt Nowotny kritisch:

„Ich persönlich bin der Meinung, man soll sich von den Märkten nicht allzu sehr treiben lassen.“

Ob das Programm ein Erfolg werde, lasse sich erst im Nachhinein beurteilen, so Nowotny. Trotzdem der österreichische Notenbanker die Frage der Moderatoren zu seinem Abstimmungsverhalten auf der EZB-Sitzung nicht beantworten wollte, scheint es doch aufgrund seiner Aussagen wahrscheinlich, dass er gestern mit „Nein“ gestimmt haben dürfte.

Das ORF-Interview mit Nowotny sehen Sie hier..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Genau meine Meinung, Pulver verschossen, Patient tot, PUTs gekauft, mit 6 monatelanger Laufzeit.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage