Aktien

Kurspotenzial ausgeschöpft? Nvidia-Aktie kassiert Downgrade: Bewertungsbedenken nach Rally

Nvidia-Aktie kassiert Downgrade: Bewertungsbedenken nach Rally
Nvidia Firmensitz in Santa Clara. Foto: Michaela Vatcheva/Bloomberg

Angetrieben von dem Hype rund um die künstliche Intelligenz legte die Nvidia-Aktie um 155 % in diesem Jahr zu. Dank des KI-Booms erzielte das Unternehmen einen enormen Gewinn- und Umsatzsprung, was einen Großteil der Rally sicherlich rechtfertigt. Doch allmählich stellen die ersten Analysten die Bewertungsfrage, wie ein aktueller Bloomberg Bericht zeigt. Die Aktie scheint inzwischen „voll bewertet“ zu sein, so sieht es zumindest ein Analyst von New Street Research. Nvidia kassiert vom Researchhaus ein seltenes Downgrade aufgrund von Bewertungsbedenken nach der rasanten Rally. Die Herabstufung erfolgt nur kurz nach der Meldung, dass Nvidia-CEO Jensen Huang kräftig Aktien verkauft hat. Die Aktie hat zuletzt an Dynamik verloren und befindet sich nun in einer volatilen Konsolidierungsphase.

Nvidia-Aktie erhält Downgrade

Die halsbrecherische Rally von Nvidia seit Anfang letzten Jahres hat nach Ansicht von Pierre Ferragu, Analyst bei New Street Research, endgültig keinen Platz mehr für einen weiteren Anstieg.

Ferragu stufte den auf künstliche Intelligenz fokussierten Chiphersteller von „Buy“ auf „Neutral“ herab und schrieb, dass die Aktie nach einem Anstieg von 155 % in diesem Jahr und einem Zuwachs von fast 240 % im Jahr 2023 nun „voll bewertet“ sei. Der Aktienkurs fiel am Freitag um 1,9 %, während der Technologie-Index Nasdaq 100 um 1 % zulegte.

Ein zusätzlicher Aufschwung der Nvidia-Aktie „wird nur in einem Bullenfall eintreten, in dem sich die Aussichten über 2025 hinaus wesentlich verbessern. Wir sind allerdings noch nicht davon überzeugt, dass dieses Szenario eintritt“, schrieb Ferragu.

Nvidia-Aktie erält ein Downgrad nach der rasanten Rally - Bewertungssorgen
Nvidia-Aktien sind seit Anfang 2023 stark gestiegen

Nvidia: Qualität stimmt – Bewertung nicht

Während die „Qualität des Geschäftsbereichs dennoch intakt ist“, bestehe „wenn überhaupt, das Risiko eines Rückgangs“, sollten die aktuellen Aussichten unverändert bleiben, fügte er hinzu.

Nvidia ist in diesem Jahr der zweitbeste Wert unter den S&P 500-Komponenten, hinter Super Micro Computer, einem weiteren Favoriten der KI-Investoren. Der Aufstieg hat die Marktkapitalisierung von Nvidia um fast 1,9 Billionen Dollar erhöht und dem Unternehmen kurzzeitig den Titel des wertvollsten Unternehmens der Welt eingebracht. Mittlerweile ist Nvidia wieder hinter Apple und Microsoft auf den dritten Platz gerutscht.

Ein Downgrade durch Analysten ist selten für ein Unternehmen, das zum größten Nutznießer des Booms bei den Ausgaben für künstliche Intelligenz geworden ist. Fast 90 % der von Bloomberg erfassten Analysten empfehlen den Kauf der Aktie. Allerdings wird die Bewertung häufig als Grund zur Sorge angeführt. Nvidia wird mit mehr als dem 22-fachen des geschätzten Umsatzes für die nächsten 12 Monate gehandelt und ist damit die teuerste Aktie im S&P 500 Index nach diesem Maßstab. Das 2025er KGV beträgt 49,5, was ebenfalls eine sehr sportliche Bewertung ist.

New Street Research hat für Nvidia ein einjähriges Kursziel von 135 USD festgelegt. Verglichen mit dem Schlusskurs vom Freitag von 125,8 USD besteht also nur noch ein Kurspotenzial von rund 7 %.

FMW/Bloomberg



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage