Aktien

Nvidia als Goldgrube und Wallstreetbets-Liebling – Aktie rauf nach Zahlen

Gaming PC mit Bildschirm

Nvidia erweist sich dank der gigantischen Nachfrage nach seinen Produkten als Goldgrube für die Aktionäre. Das Unternehmen mit einem Börsenwert von gigantischen 729 Milliarden Dollar ist in den Bereichen Grafikprozessoren, Chips und Networking tätig. In der Coronakrise erweist sich Nvidia als Goldgrube. Abgesehen davon ist die Aktie seit Wochen eines der Lieblinge für die Community der Privattrader in den USA, dies ich unter anderem im Reddit-Forum Wallstreetbets treffen. Laut dem Analysetool Swaggystocks ist die Aktie seit Wochen eine der gefragtesten Aktien, wenn es nach der Anzahl der Kommentare geht. Aktuell ist die Aktie sogar mit weitem Abstand die Nummer 1 bei der Gesprächsaktivität bei Wallstreetbets.

Nvidia mit starken Quartalszahlen

Dies liegt an den heute Nacht veröffentlichten Quartalszahlen von Nvidia. Demnach lag der Umsatz für das letzte Quartal bei 7,1 Milliarden Dollar nach 4,73 Milliarden Dollar im Vorjahr – mal eben 50 Prozent Umsatzzuwachs in nur 12 Monaten! Der Gewinn pro Aktie steigt im Jahresvergleich von 0,73 Dollar auf 1,17 Dollar – ein Plus von 60 Prozent. Bei Umsatz und Gewinn konnten auch die Erwartungen übertroffen werden. Nvidia erwartet für das laufende Quartal, das im Januar endet, einen Umsatz von rund 7,4 Milliarden Dollar – das wäre mehr als bisher von Analysten erwartet, die bislang von 6,86 Milliarden Dollar ausgingen. Die Nvidia-Aktie reagierte heute Nacht nachbörslich mit einem Zuwachs von 5,1 Prozent.

Parallel zur enorm hohen Gespächsaktivität bei Privatanlegern in Börsenforen in den letzten Wochen stieg die Nvidia-Aktie auch kräftig an. Alleine seit dem Frühjahr hat sich der Kurs verdoppelt. Mitte Oktober noch bei 208 Dollar, ging es in den letzten Wochen rasant bergauf auf 307,75 Dollar heute Nacht.

Tolle Zuwächse bei Gamern und Datenzentren

In der Coronakrise passiert was? Cloud-Anbieter brauchen jede Menge Hardware für mehr Kapazitäten, und Millionen von Gamern hocken mehr denn je zuhause vor ihrer Kiste, und haben Bedarf an hochwertigen Grafikkarten. Das Unternehmen hat mehr Nachfrage als es befriedigen kann, insbesondere für seine GeForce-Grafikkarten, die bei Gamern beliebt sind.

Nvidia meldete einen Umsatz von 2,9 Milliarden US-Dollar im Bereich Datenzentren, ein Anstieg um 55 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Nvidia CFO Colette Kress schrieb, dass das Wachstum durch GPU-Verkäufe an „Hyperscale-Kunden“ angetrieben wurde – damit sind Cloud-Anbieter wie Amazon, Google und Microsoft gemeint. Die wichtigste Nvidia-Sparte Gaming zeigte ein Umsatzplus von 42 Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar. Dies liegt lauf Firmenangaben in erster Linie auf den gestiegenen Absatz seiner GeForce-Grafikprozessoren für Verbraucher – das Angebot sei weiterhin begrenzt. Das Geschäft für Nvidia boomt weiter. Die Börse hat viel davon in den letzten Wochen bereits in die Kurse eingepreist.

Chart zeigt Kursverlauf der Nvidia-Aktie seit Jahresanfang TradingView Chart zeigt Kursverlauf der Nividia-Aktie seit Jahresanfang.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage