Devisen

Öl-Crash und die Währungsopfer

Nach der gestrigen OPEC-Entscheidung, die Porduktion unverändert zu lassen, crasht nicht nur der Ölpreis. Auch jene Währungen, die einen engen Bezug zu Öl haben – also der Rubel, der Kanadische Dollar und die Norwegische Krone – snd massiv unter Druck. Insbesondere der Absturz der Norwegischen Krone dürfte viele auf dem falschen Fuss erwischen: sie hatten massiv in die Krone investiert während und nach der Finanzkrise sowie später der Eurokrise. Die Krone schien der sicherste Hafen überhaupt. Aber wie immer im Leben: erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt..

Folgender Chart zeigt die Parallelität der Kursentwicklung zwischen Brent-Öl und der Norwegischen Krone-US-Dollar:

NOKBrent

Dollar-Norwegische Krone handelt nun schon in der Nähe der Panik-Hochs während der Finanzkrise:

usdnok

Im längerfristigen Chart zeigt sich, dass die Norwegische Krone zum US-Dollar noch weit heftiger abwerten dürfte (mit Sprung über das Hoch aus der Finanzkrise). Der Chart zeigt eine klare Trendwende:

usdnok

Unter Druck auch der Kanadische Dollar zum US-Dollar, hier USDCAD:

usdcad

Ach ja, und natürlich auch der Rubel, der zum Dollar heute auf ein neues Allzeittief fällt:

usdrub



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage