FMW

Öl: Hedgefonds resignieren

Von Markus Fugmann

Sie haben – trotz fallender Kurse – immer weiter auf einen Anstieg der Ölpreise gewettet, scheinen aber nun zu resignieren: Hedgefonds haben ihre Long-Quote im Öl deutlich zurück gefahren. Und das in einem Tempo, wie seit Dezember 2012 nicht mehr.

So zeigen Daten der CFTC, dass Hedgefonds ihre Long-Kontrakte um 19% zurück gefahren haben, gleichzeitig stieg der Anteil an Short-Kontrakten um 17%. Es sieht also so aus, als wären die Hedgefonds gerade dabei, ihre Positionen zu drehen. Um wieder auf der falschen Seite zu stehen?

Der Generalsekretär der OPEC, Abdalla El-Badri, sieht den Ölmarkt im zweiten Halbjahr ins Gleichgewicht kommen. Er rechnet für 2015 mit einer globalen Nachfragesteigerung von 1,2 Millionen Barrel pro Tag. Hätte man, so Abdalla El-Badri, die Produktion im November gekürzt, hätte man das Gleiche erneut im Januar machen müssen, dann im Juni etc. Die amerikanische Shale-Industrie sei keine Herausforderung für die OPEC, weil viele Anbieter zu hohen Kosten produzieren würden. Es sei nun Sache des Marktes zu entscheiden, welche Anbieter „überleben“ würden. Gleichwohl würde auf Sicht der nächsten 25 Jahre die globale Nachfrage weiter steigen – und Öl ein zentraler Bestandteil des Energiemixes bleiben.

Nicht nur für Länder wie Venezuela ist die Lage ohnehin schon kritisch. Der kuwaitische Ölminister Ali al-Omair sagte am Wochenende, die Lage des Landes sei „kritisch“. Öl trägt zu 94% des BIPs des Golfstaates bei.

Nicht ausgeschlossen ist also, dass wesentliche Player am Markt nun ein gesteigertes Interesse an steigenden Preisen haben. Nachdem in den USA die Zahl aktiver Bohrlöcher deutlich zurück geht (wie die Rig Counts am Freitag zeigten), könnte dies die Hedgefonds erneut auf dem falschen Fuß erwischen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage