Märkte

Ölpreis mit übertriebenem 5 Dollar-Rutsch?

In den letzten 24 Stunden rutscht der Ölpreis 5 Dollar ab. Und das nur wegen den ISM-Zahlen? Das könnte zu viel des Guten gewesen sein.

Der WTI-Ölpreis ist seit gestern um 16 Uhr um mehr als 5 Dollar abgerutscht, von 82 auf aktuell unter 77 Dollar. Nur warum? Saudi-Arabien hatte gestern erst seine Verkaufspreise gesenkt, und die OPEC hatte am Wochenende ihre Fördermenge nicht weiter gekürzt. Und da war natürlich auch die gestern festgelegte Preisobergrenze von G7 und EU für Rohöl aus Russland bei 60 US-Dollar. Diese Preisgrenze könnte dafür sorgen, dass Russland – wie angekündigt – nur noch Öl an Nicht-Teilnehmer dieser Grenze verkauft. Oder Russland könnte – ebenfalls wie angedroht – seine Fördermenge reduzieren. Dies spräche eher für einen steigenden Ölpreis.

Aber warum fing der Ölpreis gerade gestern ab 16 Uhr an zu fallen? Dazu findet sich nur ein passendes Ereignis. Gestern um 16 Uhr wurde in den USA der „ISM Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen“ veröffentlicht, der besser vermeldet wurde als erwartet. Der Hauptindex lag bei 56,5 Punkten (Vormonat 54,4 / für gestern erwartet 53,3). Also läuft die US-Konjunktur doch noch stärker als gedacht. Deshalb erwartet man womöglich, dass die Federal Reserve nächste Woche die Zinsen kräftiger anheben könnte. Dies wirkt vom Szenario her abkühlend auf die Konjunktur, und damit dämpfend auf die Öl-Nachfrage. Das wiederum preist man sofort ein mit einem Absacker im Ölpreis. Auch CNBC sprach gestern von den stärkeren ISM-Daten als Auslöser für den fallenden Ölpreis. Aber dann gleich 5 Dollar Abrutsch binnen 24 Stunden? Dieser Rückfall könnte übertrieben sein.

Im TradingView Chart sieht man den gestrigen Zeitpunkt der ISM-Daten und den folgenden Rückgang im Ölpreis. Man kann hier einen relativ klaren Zusammenhang herstellen zum dann einsetzenden Kursrückgang. Aber gleich mehr als 5 Dollar Absturz? Die Dimension erscheint recht groß. Die Fed wird sich wohl kaum eine höhere Zinsanhebung aufzwingen lassen, nur weil die ISM-Daten einen Tick besser ausfallen als erwartet. Und eine sich rasch verändernde Nachrichtenlage (zum Beispiel in China) könnte den Ölpreis womöglich schnell wieder steigen lassen. Also, dieser derzeit fallende Ölmarkt könnte eine Bärenfalle sein.

Kursverlauf im WTI-Ölpreis seit letztem Freitag

Disclaimer

Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte:
Der Autor dieser Veröffentlichung erklärt, dass er jederzeit in einem der genannten und analysierten bzw. kommentierten Finanzinstrumente investiert sein kann. Dadurch besteht möglicherweise ein Interessenkonflikt. Der Autor versichert jedoch, jede Analyse und jeden Marktkommentar unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit erstellt zu haben.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis:
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Aktuell rechne ich mit einem volatilen Ölpreis.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage