Märkte

„Dann ist der Ölpreis bei 300 Dollar“ – Russland warnt uns

Öl-Pumpe

„Es ist völlig klar, dass der Verzicht auf russisches Öl katastrophale Folgen für den Weltmarkt haben wird“das sagte der stellvertretende russische Ministerpräsident Alexander Novak bereits am 7. März. Auf mehr als 300 Dollar könne der Ölpreis klettern. Und heute hören wir fast identische Aussagen aus Russland. Erneut erwähnt Novak einen möglichen Ölpreis von 300 Dollar als mögliches Preisniveau, wenn der Westen ein Importstopp für russisches Öl verhängen würde. Aktuell notiert das europäische Brent-Öl bei 114,52 Dollar.

Was ein Terminmarktpreis von 300 Dollar für die Preise an den Tankstellen bedeuten würde, muss man wohl nicht groß erläutern. Warum Alexander Novak – der vorher übrigens Energieminister in Russland war – dies gerade heute erneut erwähnt? Wir berichteten vorhin bereits darüber. Diese Woche wollen sich offenbar EU-Regierungschefs und US-Präsident Joe Biden treffen, um darüber zu beraten, ob die EU für russisches Öl einen Importstopp verhängen soll (was die USA bereits getan haben). Novak meint der Ölpreis könne auf Niveaus um 300 Dollar ansteigen, wenn russisches Öl vom Westen komplett gemieden wird – aber dies sei unwahrscheinlich, so seine Worte.

Aus deutschen Regierungskreisen heißt es aktuell, dass man derzeit nicht auf russisches Öl verzichten könne. Deshalb (FMW-Meinung) erscheint es doch eher unwahrscheinlich, dass Deutschland dem Importstopp für russisches Öl im Kreis der europäischen Partner zustimmt. Aber man weiß ja nie – wenn Olaf Scholz massiv bedrängt wird von zahlreichen anderen Regierungschefs? Wo man jetzt schon über Tankrabatte etc feilscht, was wäre erst an Entlastungen nötig nach so einem Verbot, wenn sich die Tankstellenpreise mal eben verdoppeln? Laut den Experten der Commerzbank deckt die EU nämlich knapp 30 Prozent ihres Importbedarfs von Rohöl aus Russland, bei Diesel sind es sogar bis zu 80 Prozent der Netto-Importe. Diese Mengen müssten dann zügig woanders eingekauft werden – zu dann sicherlich dramatisch höheren Preisen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Russland könnte den Spiess auch umkehren und selber die Lieferungen stoppen. Russland könnte das kurzfristig verkraften, der abhängige Westen würde kollabieren.Es ist sowieso naiv,wenn rohstofflose Exportländer rohstoffreiche Länder wirtschaftlich in die Knie zwingen wollen.

  2. Das russische Öl fließt auch durch die Ukraine und Polen nach Deutschland. Auch diese Länder profitieren und verdienen am russischen Öl.

  3. Russland und vor allem Putin kann mich am arschlecken…. Lieber frier ich als diesem Despoten auch nur einen Cent zukommen zu lassen!!!

  4. Was ist passiert? Eine Regierung wie die amerikanische hat keinerlei Respekt vor irgendetwas. Krieg gehört zur amerikanischen Politik wie das Atmen. In den letzten Jahren allerdings wird das persönliche Engagement also direkte militärische Intervention immer unmoderner. Tote Soldaten kann man schlecht vermarkten. Also ist Amerika und damit die NATO dazu übergegangen, Aufstände Putsch und ähnliches nur noch zu orchestrieren. Soll heißen der Krieg in der Ukraine, inklusive der verbrannten Erde in vielen Teilen der Welt ist normales amerikanisches handeln. Denn in der gesamten Geschichte Amerikas wurde Völkermord ganz normal als normales geschehen praktiziert. Denn man muss nur schauen wie der amerikanische Staat mit der afroamerikanischen Gesellschaft, oder der indigenen Gesellschaft umgeht. Wie viele Verträge hat Amerika mit der indigenen Bevölkerung geschlossen und gebrochen. Wer hat Al qaida und ähnliche terrorgruppen bezahlt gefördert aufgebaut? Kann man mit so einem Land bzw so eine Regierung ein vertrauensverhältnis entwickeln? Natürlich ist eine kriegerische Intervention Russlands in die Ukraine in dieser Form grundsätzlich falsch. Für mein Verständnis ist Russland einfach in die Falle getappt. Und die Leidtragenden werden viele Millionen Menschen weltweit sein nicht nur in Europa. Denn das Getreide was nicht mehr geerntet wird nicht mehr ausgeführt wird weil sanktioniert kann andere Menschen überall in der Welt nicht mehr satt machen. wir werden also als folgeerscheinung eine hungerkatastrophe erleben. nicht nur alleine überall in der Welt nein auch hier in Europa werden wir uns mit Hunger Toten beschäftigen müssen. Denn das ist das Ergebnis dessen was hier geschieht. Kann jemand vielleicht erklären warum Amerika NATO Milliarden an Dollars in die Ukraine investiert? Waffen in die Ukraine verschenkt und ähnliches bestimmt nicht weil Waffen so toll sind. Es geht darum Russland zu schwächen, Russland und Europa zu trennen, und nach Möglichkeit gegeneinander kämpfen zu lassen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage