Folgen Sie uns
Giovannie Cicivelli Tradingchancen

Märkte

Ölpreis fällt 6 Dollar in einer Woche – die Gründe, und warum das nur ein Fake-Absturz sein könnte

Veröffentlicht

am

Vor ein paar Tagen noch hatten einige Analysten schon den Ölpreis von 100 Dollar ausgerufen, der in Reichweite sei. Wir hatten schon vor einer Woche von fallenden Kursen berichtet. Inzwischen hat der Ölpreis in sechs Tagen sogar mehr als 6 Dollar verloren. Der WTI-Ölpreis ist von 75 auf jetzt 68,78 Dollar gefallen.

Im Chart sieht man es gut an den beiden roten Kreisen. Zu den Zeitpunkten wurden jeweils am Mittwoch (diese und letzte Woche) die US-Lagerbestände für Rohöl veröffentlicht. Letzte Woche legten sie um 6 Millionen Barrels zu, diese Woche um weitere 6,5 Millionen Barrels. Damit steigen die Lagerbestände die vierte Woche in Folge an, was den ständig fallenden Trend bei den Lagerbeständen erstmal gestoppt hat.

Vollere Lager bedeuten mehr vorhandene Angebotsmenge, was natürlich auf den Ölpreis drückt. Das konnte man jeweils nach den Verkündungen gut im Preis ablesen. Hinzu kommt: Vor mehr als einer Woche sickerte durch, dass die USA halb inoffiziell ihre Öl-Sanktionen gegen den Iran lockern wollen. So sollen Länder, die sich an die US-Sanktionen gegen den Iran halten, als Goodwill von den USA die Genehmigung erhalten weiterhin einen kleinen Teil von iranischem Öl zu kaufen. Damit will man dem steigenden Ölpreis entgegen wirken.

Auch das bringt mehr Menge auf den Weltmarkt und drückt auf den Preis. By the way… wie nett von den USA, dass jetzt jeder Staat auf dem Planeten in Washington um Erlaubnis fragen muss, wo er wie viel Öl kaufen darf! Diese beiden Faktoren brachten den Ölpreis so stark runter, bis jetzt wie gesagt um mehr als 6 Dollar.

Warum der Ölpreis wieder steigen könnte

Zwei Gründe gibt es, warum dieser Absturz ein Fake sein könnte. Erstens gibt es da einige Aussagen von Termin-Tradern, die darauf verweisen, dass die jüngst durchgezogenen Stürme in den Südstaaten der USA die Lagerbestände (wie oft bei solchen Ereignissen) statistisch verzerrt haben könnten. In ein, zwei Wochen könnten die Lager daher möglicherweise wieder anfangen zu sinken. Sicher ist das nicht, aber es ist durchaus möglich.

Und dann wäre da noch die gute alte Charttechnik. Der Ölpreis ist im großen Bild (!) schon so lange so stark angestiegen. Da waren es in den letzten 14 Monaten fast durchgehend steigende Kurse von +83%. Plus 83%, das ist ein ganz schön kräftiger Anstieg! In so einem Markt sind Korrekturen zwangsläufig notwendig, damit mal Luft rausgelassen wird, und damit der Markt einen neuen Anlauf auf neue Hochs nehmen kann. Aus charttechnischer Sicht wäre so eine Zwischenkorrektur nur gesund, wenn man weiter steigen will.

Der WTI-Ölpreis seit 5. Oktober
Der WTI-Ölpreis seit 5. Oktober.

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Das ist das neue Muster an den Aktienmärkten! Marktgeflüster (Video)

Es gibt ein altbekanntes und sich aber nun änderndes Muster an den Aktienmärkten!

Veröffentlicht

am

Es gibt ein altbekanntes und sich aber nun änderndes Muster an den Aktienmärkten: in den letzten Wochen war es fast immer so, dass vorbörslich vor allem in Asien die Märkte stiegen und damit die Futures nach oben zogen. Nun ist es vor allem Europa, das dann für einen Schub nach oben sorgt (sowie heute trotz wieder sehr schwacher Industriedaten aus Deutschland). Aber dann – so wie auch gestern – kann die Wall Street die Gewinne nicht halten und rutscht wieder ab. Der Dax aber bleibt stark – aber warum? Offenkundig gehen Kapitalströme aus den sehr teuren US-Aktienmärkten in die viel weniger teuren Aktienmärkte Europas, auch Chinas Aktienmarkt ist inzwischen viel zu heiß gelaufen..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Aktien

Aktuell: Pinterest-Aktie mit erstem Börsenkurs 25% im Plus

Veröffentlicht

am

Von

Die Pinterest-Aktie wurde gestern mit 19 Dollar offiziell an die Erstzeichner verkauft. Soeben wurde der erste frei handelbare Börsenkurs an der New York Stock Exchange mit 23,75 Dollar festgestellt. Hat diesmal ja „nur“ zwei Stunden gedauert, bis der Kursmakler in der Erstauktion die Preisfindung geschafft hat. Damit notiert die Aktie 4,75 Dollar oder genau 25% über dem gestrigen Emissionskurs. Aktuell steigt sie sogar etwas weiter auf 24,51 Dollar. Mehr Detail-Infos zum Pinterest-Börsengang finden Sie hier.

Pinterest
Foto: Pinterest

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Kurz vor Ostern

Veröffentlicht

am

Geht heute noch was im kurzfristigen Trading in den Indizes? Geht es nach Ostern auf neue Allzeithochs? An dieser Stelle mein Video vor dem Oster-Wochenende. Meine täglichen Ideen im „Trade des Tages“ (heute Adidas) können Sie kostenfrei hier einsehen.

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen