Märkte

Ölpreis haussiert: Zack, heute Nacht kam die Bremse!

Beispielbild einer Öl Pumpe

Der Ölpreis haussiert seit Tagen. Gestern hatten wir die Gründe für die gute Laune am Terminmarkt beschrieben. Einerseits gibt es da die Hoffnung, dass durch die angebliche Entspannung im Handelskrieg mehr Öl-Nachfrage entsteht. Und andererseits besteht die Hoffnung, dass durch die ausgeweitete Fördermengenkürzung der OPEC am Weltmarkt die Angebotsmenge für Öl sinkt. Dank dieser beiden Faktoren konnte der Ölpreis in den letzten zwölf Tagen knapp drei Dollar ansteigen. Und jetzt?

Ölpreis fällt nach API-Daten

Gestern Abend erreichte der Ölpreis seinen jüngsten Höchststand. WTI-Öl kletterte auf knapp über 61 Dollar. Dann wurden um 22:30 Uhr deutscher Zeit die privat ermittelten Lagerbestände für Rohöl in den USA vom American Petroleum Institute (API) veröffentlicht. Gemäß API sind die Lagerbestände im Wochenvergleich um 4,7 Millionen Barrels gestiegen. Vollere Lage bedeuten weniger Nachfrage, zu viel Angebot an Öl, oder beides. Deswegen ist der WTI-Ölpreis ab 22:30 Uhr auch gut sichtbar im Chart abgesackt von 60,84 auf 60,44 Dollar. Das ist nicht die Welt, wenn man den Anstieg der letzten Tage sieht.

Kommt heute Nachmittag die Bestätigung?

Aber die API-Daten bremsen für den Augenblick erstmal die Hausse am Ölmarkt. Heute um 16:30 Uhr deutscher Zeit werden die staatlich ermittelten Lagerbestände in den USA verkündet durch die Energy Information Administration (EIA). Dann hat der Markt Gewissheit, ob die Lager tatsächlich so deutlich gestiegen sind wie durch API vorab vermeldet. Die API-Daten waren in der Vergangenheit meistens ein korrekter Indikator für die staatlichen Lagerdaten – machmal liegen sie aber auch völlig daneben und zeigen die falsche Richtung an. Liegen sie diesmal falsch, und die Lagerbestände werden heute Nachmittag mit einem negativen Wert veröffentlicht, könnte der Ölpreis wohl schnell weiter nach oben gepusht werden.

Im folgenden Chart sieht man den Verlauf im WTI-Ölpreis in den letzten zehn Tagen. Fast am Ende sieht man im roten Abwärts-Balken den kleinen Absacker heute Nacht durch die API-Daten. Erfolgt heute Nachmittag die Bestätigung dieser Abbremsung der Hausse? Oder knallt Öl deutlich über die 61 Dollar-Marke, weil API falsch lag? Alle Augen am Ölmarkt schauen heute auf 16:30 Uhr! Wir werden berichten.

Ölpreis im Verlauf der letzten zehn Tage



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage