Aktien

Ölpreis: knapp 400 Milliarden Dollar weniger Marktkapitalisierung

Von Markus Fugmann

In Amerika herrscht nach wie vor noch Optimismus: der kollabierte Ölpreis werde die Konjunktur ankurbeln, und die Shale-Industrie überleben, so die Mainstream-Meinung. Aber die Folgen des Preissturzes dürfte insbesondere die USA teuer zu stehen kommen.

So habe sich seit Sommer 2014, als der Fall des Ölpreises an Fahrt aufnahm, knapp 400 Milliarden Marktkapitalisierung in Luft aufgelöst: 353 Milliarden bei Energiewerten, 40 Milliarden bei High-Yiel-Bonds der Energieunternehmen.

In den USA sind allein in den letzten fünf Jahren 1,4 Billionen Dollar an Investitionen in die Ölförderung geflossen – das schien ein sicheres Geschäft bei einem durchschnittlichen Ölpreis von 91 Dollar. Vor allem für lokale Banken in den Ölförder-Staaten wie Texas,North Dakota, Colorado und Oklahoma wird das langsam ein Problem: sie haben die Kredite vergeben und als Sicherheit noch nicht geförderte Ölvorkommen akzeptiert – deren Wert sich nun jedoch praktisch halbiert hat. Da die meisten Ölförderer hoch verschuldet sind und die Einnahmen wegbrechen, können die Banken kaum zusätzliche Sicherheiten verlangen.

Auch für zahlreiche Pensionskassen und Versicherungen dürfte der Ölpreis-Fall schmerzhaft werden: sie haben für ihre Kunden Aktien und Unternehmensanleihen von Ölförderern gekauft, deren Wert nun dramatisch abgesackt ist: Viele Aktien haben innerhalb eines halben Jahres 90% an Wert verloren.

Bleibt der Ölpreis lange niedrig oder fällt sogar weiter, könnte das einen Dominoeffekt auslösen: der High-Yiel-Markt crasht, reißt auch den breiten Aktienmarkt mit nach unten, die Verluste von Banken und Pensionskassen steigen rasant. Und das träfe dann auch diejenigen Amerikaner, die sich freuen, günstigen Sprit in ihre SUVs zu tanken..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Danke fuer den informativen Artikel.
    Den High-Yiel-Markt kann man unter folgendem Link beobachten. Werte ueber 6 werden kritisch…

    http://research.stlouisfed.org/fred2/series/BAMLH0A0HYM2

    Margin debt Dezemebr muesste heute rauskommen

    http://www.nyxdata.com/nysedata/asp/factbook/viewer_edition.asp?mode=table&key=3153&category=8

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage