Märkte

Ölpreis kurz vor wichtiger Unterstützung

Der Ölpreis (WTI) liegt aktuell kurz vor einer sehr wichtigen Unterstützung um die 64,30 Dollar aus Juni, wo der WTI-Ölpreis mehrmals seinen Absturz beendete, und dann schließlich wieder nach oben abdrehte. Seit Mittwoch Nachmittag läuft der Ölpreis in einer relativ engen Seitwärtsrange um die 65 Dollar herum (aktuell 65,37). Kurz vorher war er um 2 Dollar auf 64,50 Dollar abgeschmiert.

Denn am Mittwoch wurden die US-Lager für Rohöl mit einem Zuwachs von 6,8 Millionen Barrels deutlich voller gemeldet als gedacht. Das übte natürlich Druck auf den Ölpreis aus. Schaut man sich den Preisverlauf an, so geht es seit Anfang Juli bis heute um 10 Dollar bergab, relativ kontinuierlich. Das große Thema dahinter ist die Sorge um die globale Konjunktur und das mögliche Erschlaffen der weltweiten Öl-Nachfrage.

Über allem schwebt der Handelskrieg der USA mit China. Überall neue Zölle deuten auf weniger wirtschaftliche Aktivität hin, und damit folgerichtig auf weniger Öl-Nachfrage. Seit einigen Tagen werden solche Ängst befeuert durch die Türkei-Krise. Wie sich der Handelsstreit und die Angst bezüglich einer lahmenden Weltwirtschaft darstellt, kann man an folgendem Beispiel sehen. Offenbar ist von den USA aus in den letzten zwei Wochen kein einziger Öl-Tanker in Richtung China in See gestochen.

Dabei gab es in den Vormonaten bedeutende Öl-Lieferungen von mehreren hunderttausend Barrels pro Tag. Folgerichtig staut sich Öl in den Lagertanks in den USA, was natürlich Druck auf den Ölpreis ausübt. Also: Die Lage bleibt unklar und von globaler Unsicherheit durchsetzt. Aber man bedenke: Die Großwetterlage für den Ölpreis kann sich schnell wieder drehen, und durch plötzlich neuen Optimismus in Sachen Konjunktur, Nachfrage oder beispielsweise OPEC-Daten kann der Ölpreis auch schnell wieder steigen. Kann er die Unterstützung halten, die nur noch 1 Dollar entfernt bei 64,30 Dollar liegt? Das könnte kurzfristig die wichtigste Frage sein, aus charttechnischer Sicht!

Der WTI-Ölpreis seit Anfang des Jahres
WTI-Öl seit Anfang des Jahres.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage