Märkte

Ölpreis mit guter Woche – zu gute Laune?

Eine Öl-Pumpe in der Wüste

Der Ölpreis ist diese Woche gut gelaufen. Von 38,10 Dollar Freitag Abend letzte Woche schaffte amerikanisches WTI-Öl es vorgestern und gestern die 40 Dollar Marke zu überschreiten. Heute wo in den USA Feiertag ist, kann sich der Markt an der 40 Dollar-Marke halten. Im Großen Bild (WTI-Ölpreis Chart seit Februar) sieht man den kräftigen Preisanstieg von Mai bis Mitte Juni. Seitdem herrscht aber eher Stagnation.

Ich will es mal so formulieren. Es wirkt derzeit so, als sei man sich am Markt uneinig. Was soll nun überwiegen? Die gute Laune über das weltweite Hochfahren der Volkswirtschaften, und die damit steigende Öl-Nachfrage (siehe beispielsweise hier)? Oder wird nächste Woche die Angst vor einem erneuten Shut Down siegen und den Ölpreis runterziehen? Denn aus den USA hört man derzeit täglich neue Horrorzahlen bei den Corona-Neuinfektionen. Alleine gestern gab es nur in Florida mehr als 10.000 neue Fälle.

Die gute Laune, die diese Woche herrschte, könnte nächste Woche verfliegen, wenn nach dem großen Feiertags-Wochenende in den USA neue Rekordwerte bei den Infektionen durch die Presse gehen. Auf der positiven Seite zum Thema Öl bleibt diese Woche vor allem, dass die Öl-Lagerbestände im Wochenvergleich um 7,2 Millionen Barrels rückläufig waren. Das hat den Ölpreis auch gut gestützt in den letzten zwei Tagen. Wie geht es nächste Woche weiter? Unklar!

Chart zeigt Ölpreis Verlauf seit Februar



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage