Märkte

Ölpreis-Push? OPEC vor Deal-Verlängerung

Wird der Ölpreis heute spürbar steigen? Noch scheinen die Termin-Trader nicht wirklich wach zu sein, weil der Kurs bisher noch nicht sensationell reagiert hat auf die folgende Nachricht. Aber erst mal ein Schritt zurück. Seit Anfang des Jahres gilt eine Vereinbarung zwischen der OPEC und ihren Partnern (vor allem Russland), bezeichnet als OPEC+. Man beschloss die durch diese Länder repräsentierte Fördermenge um insgesamt 1,2 Millionen Barrels pro Tag zu kürzen.

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

Verlängerung der Kürzungen?

Damit wollte man den Ölpreis nach oben pushen. Weniger Angebot sorgt zwangsläufig für steigende Preise, wenn die Nachfrage nicht rückläufig ist. Diese Vereinbarung galt für sechs Monate, also bis Juni. Und am Ölmarkt ist schon seit einigen Wochen ziemlich konkret im Gespräch, dass diese Vereinbarung verlängert werden könnte. Denn viele Öl-Produzenten brauchten einen deutlich höheren Ölpreis um die eigenen Haushaltsdefizite wieder schließen zu können.

Laut gestriger offizieller Mitteilung der OPEC hätte die Gruppe (OPEC+) im April ihre eigene Zusage von einer Kürzung von 1,2 Millionen Barrels pro Tag zu 168% erfüllt. Also hat man weit mehr gekürzt als zugesagt. Das bedeutet: Bei einer Nicht-Verlängerung der Kürzungen würden womöglich zügig große zusätzliche Öl-Mengen den Markt fluten, und der Ölpreis könnte stark fallen.

Der saudische Öl-Minister Khalid al-Falih (die graue Eminenz des globalen Ölmarkts) äußerte sich gestern zu der Thematik. OPEC+ wolle behutsam die Bestände (also die Angebotsmenge) verringern, so al-Falih gestern. Man habe mit den Partnern eine „mögliche“ Verlängerung der Fördermengenkürzung hinein ins zweite Halbjahr 2019 besprochen. Eine feste Zusage klingt anders. Aber die letzten Jahre zeigen: Wenn al-Falih etwas so formuliert, dann ist die Wahrscheinlichkeit doch recht hoch, dass es auch so kommt.

Ölpreis steigt weiter?

Und was macht der Ölpreis aktuell aus dieser Unterstützung der Saudis? Zuletzt hatte Donald Trump den Preisanstieg (ungewollt) unterstützt. Ab jetzt hilft wohl mal wieder die OPEC. Von Freitag Abend auf heute früh gibt es im WTI-Öl einen Sprung um 1 Dollar nach oben auf 63,60 Dollar. Im folgenden Chart seit 7. Mai kann man sehen, wie die langweilige Seitwärtsphase der letzten Tage seit Donnerstag nach oben überschritten wurde. Es ist gut möglich, dass es im heute im Tagesverlauf zu weiteren Steigerungen kommt.

Ölpreis kurzfristig

Bei 66,50 Dollar besteht im WTI-Ölpreis die letzte wichtige Barriere, die der Markt nach oben durchbrechen muss. Dann wäre erstmal richtig viel Platz für weitere Kursanstiege vorhanden. Aber wie immer, bitte bedenken Sie: Der Ölmarkt ist und bleibt unberechenbar!

Ölpreis langfristig



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Die Kürzungen wurden zu 168% erfüllt und trotzdem stiegen die Lagerdaten teils stark an.
    Ich weiß nicht, ob man das als bullisch betrachten sollte?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage