Märkte

Ölpreis steigt kräftig – nach OPEC helfen jetzt Raketenangriffe

Öl-Pumpe

Der Ölpreis (WTI) erlebte letzten Donnerstag einen deutlichen Aufwärtsschub um gut 3 Dollar auf 64,50 Dollar. Der Grund lag in der überraschenden Einigung der OPEC, dass man im Monat April erst einmal nicht mehr Öl auf den Weltmarkt bringen wird. Da aber eine Steigerung erwartet wurde, lässt diese geringere Angebotsmenge den Ölmarkt erst einmal aufatmen, und der Ölpreis konnte kräftig ansteigen.

Gestern gab es (mal wieder) einen Raketenangriff der Huthis auf Öl-Anlagen in Saudi-Arabien. Sowas schürt natürlich immer kurzzeitig die Angst, dass die Ölproduktion unterbrochen wird, und dass somit die Versorgung der weltweiten Kundschaft mit großen Öl-Mengen ausfällt. In der Regel können diese Ängste schnell ausgeräumt werden, so auch dieses Mal? Es soll laut saudischen Angaben ein Angriff mit Raketen und einer Drohne gewesen sein, aber ohne Schaden an Mensch und Material. Die Huthis haben laut eigenen Aussagen Ziele in Saudi-Arabien mit acht ballistischen Raketen und 14 Drohnen angegriffen. Aber laut Saudis gab es wie gesagt keine wirklichen Schäden. Also, alles halb so wild, und der heute früh stattgefundene Anstieg im Ölpreis auf bis zu 67,93 Dollar (Freitag Abend 66,23 Dollar) war nur eine spontane Panik-Reaktion, die jetzt nach unten korrigiert wird?

Bis jetzt kommt WTI-Öl nämlich etwas zurück auf 66,41 Dollar. Aber dennoch: Letzten Donnerstag vor der OPEC-Entscheidung notierte der Ölpreis noch bei 61,50 Dollar. Im Chart sehen wir den Kursverlauf der letzten zwölf Monate. Es ist ein stetiger Aufwärtsverlauf. Die Hausse wurde durch die OPEC und den aktuellen Raketenangriff nochmal deutlich beschleunigt. Der Tanz auf dem Vulkan wird nun also noch gefährlicher. Der Aufwärtstrend ist zwar weiter intakt, aber die Fallhöhe bei einer Korrektur wird immer höher – denn seit Mai letzten Jahres hat sich der Ölpreis immerhin verdreifacht!

Chart zeigt Kursverlauf im Ölpreis in den letzten zwölf Monaten



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage