Folgen Sie uns
Giovannie Cicivelli Tradingchancen

Märkte

Ölpreis weiter durchgesackt – trotz Iran Angst vor globalem Überangebot

Veröffentlicht

am

Wir wiederholen es nochmal. Noch vor Wochen schmissen einige „Experten“ bereits die Aussage von 100 Dollar im Ölpreis in den Ring. Jetzt hört man fast täglich nur noch was von der Angst vor dem globalen Überangebot an Öl. Und das, obwohl die Öl-Sanktionen der USA gegen den Iran übermorgen in Kraft treten, und damit Öl-Angebot vom Markt verschwindet.

Wir hatten erst gestern über den fallenden Ölpreis berichtet, und wie kritisch das gestrige Niveau um die 65 Dollar aus charttechnischer Sicht war. Und in der Tat, inzwischen ist der Ölpreis weiter durchgesackt auf 63,10 Dollar. Im Chart sieht man gut, wie der Ölpreis die Linie noch weiter unterschritten hat als gestern Vormittag.

Verwässerung der Sanktionen mit mehr Druck auf Ölpreis

Aktuell machen die Ausnahmen in der öffentlichen Wahrnehmung die Runde, welche die US-Regierung gewährt. Dabei geht es darum, dass beispielsweise Öl-Importeure wie Indien, Südkorea oder Japan auch nach Sonntag Abend weiterhin gewisse Mengen iranischen Öls importieren dürfen. Damit wollen die USA wohl einer Angebotsknappheit entgegenwirken. Hinzu kommen die inzwischen längst bekannten Aussagen der Saudis kräftig pumpen zu wollen, und die aktuellen Rekord-Fördermengen von Saudis und Russen.

Also: Die Lage hat sich nicht gebessert für die Öl-Bullen, sondern seit gestern gefühlsmäßig noch mehr verschoben in Richtung Überangebot – wie gesagt, gefühlt! Der Markt fällt weiter. An dieser Stelle möchten wir den selben Hinweis geben, wie wir ihn beim stark steigenden Markt bis Anfang Oktober gegeben hatten – nur umgekehrt.

Überverkauft?

Inzwischen ist der Ölpreis derart schnell und derart tief gefallen, dass eine technische Gegenbewegung einsetzen könnte (überverkaufter Markt). Wie immer unser Hinweis: Der Ölmarkt ist und bleibt unberechenbar! Vielleicht rutscht er noch etwas weiter durch, und dann kommt die Markttechnik zum Zug in Form einer Gegenreaktion?

Ölpreis WTI seit März

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Das ist das neue Muster an den Aktienmärkten! Marktgeflüster (Video)

Es gibt ein altbekanntes und sich aber nun änderndes Muster an den Aktienmärkten!

Veröffentlicht

am

Es gibt ein altbekanntes und sich aber nun änderndes Muster an den Aktienmärkten: in den letzten Wochen war es fast immer so, dass vorbörslich vor allem in Asien die Märkte stiegen und damit die Futures nach oben zogen. Nun ist es vor allem Europa, das dann für einen Schub nach oben sorgt (sowie heute trotz wieder sehr schwacher Industriedaten aus Deutschland). Aber dann – so wie auch gestern – kann die Wall Street die Gewinne nicht halten und rutscht wieder ab. Der Dax aber bleibt stark – aber warum? Offenkundig gehen Kapitalströme aus den sehr teuren US-Aktienmärkten in die viel weniger teuren Aktienmärkte Europas, auch Chinas Aktienmarkt ist inzwischen viel zu heiß gelaufen..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Aktien

Aktuell: Pinterest-Aktie mit erstem Börsenkurs 25% im Plus

Veröffentlicht

am

Von

Die Pinterest-Aktie wurde gestern mit 19 Dollar offiziell an die Erstzeichner verkauft. Soeben wurde der erste frei handelbare Börsenkurs an der New York Stock Exchange mit 23,75 Dollar festgestellt. Hat diesmal ja „nur“ zwei Stunden gedauert, bis der Kursmakler in der Erstauktion die Preisfindung geschafft hat. Damit notiert die Aktie 4,75 Dollar oder genau 25% über dem gestrigen Emissionskurs. Aktuell steigt sie sogar etwas weiter auf 24,51 Dollar. Mehr Detail-Infos zum Pinterest-Börsengang finden Sie hier.

Pinterest
Foto: Pinterest

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Kurz vor Ostern

Veröffentlicht

am

Geht heute noch was im kurzfristigen Trading in den Indizes? Geht es nach Ostern auf neue Allzeithochs? An dieser Stelle mein Video vor dem Oster-Wochenende. Meine täglichen Ideen im „Trade des Tages“ (heute Adidas) können Sie kostenfrei hier einsehen.

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen