Aktien

Ölpreise erholen sich; Devisenhändler warten auf BoE-Sitzung

An den europäischen Börsen setzt sich die Konsolidierung fort. Es fehlt zurzeit an Themen die die Märkte bewegen könnten. Zudem wollen sich die Anleger nach der großen Rally...

Gastanalyse von Milan Cutkovic, Marktanalyst AxiTrader

An den europäischen Börsen setzt sich die Konsolidierung fort. Es fehlt zurzeit an Themen die die Märkte bewegen könnten. Zudem wollen sich die Anleger nach der großen Rally in den letzten drei Wochen eine Verschnaufpause gönnen. Aktuell sehen wir den DAX bei Punkten

Ähnlich sieht es in den USA aus. Der VIX-Index – der die implizite Volatilität anhand von Optionspreisen auf den S&P 500 misst – zeigt den niedrigsten Wert seit 1993 an. Dies signalisiert, dass die Markteilnehmer in naher Zukunft keinen großen Anstieg der Volatilität erwarten.

Die Ölpreise steigen wieder. Algerien und Irak haben gestern angekündigt, dass sie eine Verlängerung des OPEC-Abkommen zur Drosselung der Erdölförderung unterstützen würden. Mehrere Mitgliedstaaten wünschen sich, dass dieses aufgrund der steigenden Ölproduktion in den USA um mindestens sechs Monate verlängert wird. Nach dem Durchbruch der wichtigen Marke von $47, könnte sich der Preis der Ölsorte WTI bis zu mindestens $49 erholen.

Der Fokus der Devisenhändler wird heute auf der Sitzung der britischen Notenbank liegen. Zwar werden keine Änderungen am Zinssatz erwartet. Die BoE wird jedoch ihren neuesten Inflationsbericht präsentieren, der Hinweise auf eine mögliche Zinserhöhung geben könnte. Das Risiko einer Enttäuschung ist relativ hoch. Aufgrund der schwachen Verbraucherausgaben in den letzten Monaten, leichten Rückgang der Inflationserwartungen und Unsicherheiten rund um den Brexit-Prozess wird die Zentralbank eher neutral bleiben.




Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich zu Informationszwecken und berücksichtigen nicht die besonderen Umstände des Empfängers. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Anleger sollten sich unabhängig und professionell beraten lassen und ihre eigenen Schlüsse im Hinblick auf die Eignung der Transaktion einschließlich ihrer wirtschaftlichen Vorteilhaftigkeit und Risiken ziehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren lediglich die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle. AxiTrader übernimmt keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage