Devisen

Ölpreise unter Druck nach OPEC-Enttäuschung

Gastanalyse von Milan Cutkovic, Marktanalyst AxiTrader

Am gestrigen Feiertag hat der Deutsche Aktienindex eine Berg- und Talfahrt hingelegt. Die Liquidität war eher dünn, was zu größeren Schwankungen führte. Der Index konnte sich aber dank positiven Signalen aus den USA gegen Ende des Handelstages wieder erholen. Aktuell sehen wir den DAX leicht tiefer bei 12.600 Punkten.

Kurzfristig scheint eine weitere Konsolidierung am deutschen Aktienmarkt wahrscheinlich. Die Hürde von 12.700 Punkten erwies sich bislang als zu hoch. Das Kaufinteresse vor der Unterstützung bei 12.500 Punkten wiederum bleibt stark. Das Tauziehen zwischen Bullen und Bären dürfte daher andauern.

An den US-Börsen herrscht weiterhin Euphorie. Der S&P 500 und der Tech-Index Nasdaq erreichten gestern neue Rekordhochs. Da sich US-Präsident Trump zurzeit im Ausland befindet, beruhigte sich die Situation in Washington vorübergehend. Der Skandal rund um die Entlassung des FBI-Chefs Comey ist in den Hintergrund getreten.

Die OPEC konnte sich gestern auf eine Verlängerung der Ölförderkürzung bis zu März 2018 einigen. Die Ölpreise kamen trotzdem unter Druck. Grund dafür waren die hohen Erwartungen der Anleger. Eine Verlängerung des Deals vom November war bereits voll im Preis inbegriffen. Der Markt erwartete aber, dass die OPEC die vereinbarte Menge der Förderkürzung erhöhen wird oder zumindest die Option für eine weitere Verlängerung nach März 2018 in Erwägung zieht.

So bleiben die langfristigen Pläne der OPEC unklar. Währenddessen steigt die Ölproduktion in den Vereinigten Staaten weiter. Das Abkommen wird zwar einen größeren Rückgang der Ölpreise verhindern. Die von der OPEC gewünschte Rally dürfte kurzfristig aber ausbleiben.




Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich zu Informationszwecken und berücksichtigen nicht die besonderen Umstände des Empfängers. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Die Inhalte dieses Dokuments sind nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Anleger sollten sich unabhängig und professionell beraten lassen und ihre eigenen Schlüsse im Hinblick auf die Eignung der Transaktion einschließlich ihrer wirtschaftlichen Vorteilhaftigkeit und Risiken ziehen. Die in diesem Artikel enthaltenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren lediglich die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle. AxiTrader übernimmt keinerlei Haftung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage