Märkte

Offiziell: USA bringen Öl-Reserven von 1 Million Barrels pro Tag auf den Markt – 6 Monate lang!

Joe Biden

Vor wenigen Minuten hat das Weiße Haus in Washington DC ein Statement zu den stark steigenden Energiepreisen veröffentlicht. Wir interessieren uns an dieser Stelle nur für die bereits erwartete Maßnahme, dass die USA ihre strategischen Öl-Reserven anzapfen werden, um damit den Markt zu fluten. Ziel: Der Ölpreis und letztlich auch die Preise an den Tankstellen sollen fallen! Jetzt haben wir es offiziell. Hier auszugsweise aus dem Statement die wichtigste Passage in Deutsch übersetzt:

Historische Freigabe der strategischen Erdölreserven als Brücke durch die Krise

Nach Rücksprache mit Verbündeten und Partnern wird der Präsident die größte Freigabe von Ölreserven in der Geschichte ankündigen, durch die in den nächsten sechs Monaten durchschnittlich eine Million zusätzliche Barrel pro Tag auf den Markt gebracht werden – jeden Tag. Das Ausmaß dieser Freigabe ist beispiellos: Nie zuvor wurden weltweit Öl-Reserven in dieser Größenordnung von 1 Million Barrel pro Tag über einen so langen Zeitraum freigegeben. Diese Rekordfreigabe wird eine historische Menge an Öl liefern, die als Überbrückung bis zum Ende des Jahres dienen wird, wenn die heimische Produktion hochgefahren wird.

Das Energieministerium wird die Einnahmen aus der Freigabe verwenden, um die strategische Erdölreserve in den kommenden Jahren wieder aufzufüllen. Dies wird ein Signal für die künftige Nachfrage sein und dazu beitragen, die einheimische Produktion heute zu fördern, und wird die ständige Bereitschaft der strategischen Erdölreserve sicherstellen, auf künftige Notfälle zu reagieren.

Präsident Biden koordiniert diese Aktion mit Verbündeten und Partnern in der ganzen Welt, und es wird erwartet, dass sich weitere Länder dieser Aktion anschließen werden, so dass insgesamt weit mehr als 1 Million Barrel pro Tag freigegeben werden.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

6 Kommentare

  1. Und der Ölpreis geht nicht runter?!!
    Seid ihr schneller als der Markt?
    Oder war das schon eingepreist?

    1. @Jan, das ist ja schon heute Nacht bekannt geworden – und da ist der Ölpreis dann tatsächlich gefallen..

  2. Ok,danke. Aus Reuters interpretiere ich, dass die USA prüfen ob die das tun werden, jetzt die Entscheidung getroffen werde.
    „Gefallen“ der Ölpreis? Hmm, bisschen runter aber nicht mal unter dem „Tief“ von vorgestern.
    Ich hatte damit gerechnet dass er flott unter 100 geht aber nichts außer der Schwankungen der letzten Tage. Also, nichts Weltbewegendes,paar Barrel mehr, pah, wem jukt es?

  3. Und so wird ein weiterer Teil des globalen Kapitalstocks aufgelöst. Wie das der Westen nun seit 1975 macht. Bin mal gespannt wie lange sich da noch was rausquetschen lässt. Selbst die Ecken dürften langsam ausgefegt sein. Von den maximal 80 Jahren (die „gewöhnliche Nutzungsdauer“ besonders langlebiger Güter und eine Lebensspanne (Demographie) sind 57 um. So langsam wird´s spannend.

  4. Ja, dass wollen die grünen Hüpfer ja nicht begreifen.
    Es wird nicht weniger Öl gefördert und verbraucht, wenn es in Europa nicht verbraucht wird, sondern findet den Weg in andere Länder dieser Welt, die dann damit auch ihre Waren billiger herstellen können.
    Die reichen Inder sollten aber schon einmal ihre Kreditkarten und Bankverbindunge über asiatische Anbieter laufen/ummelden lassen. Denn sie haben ja nun gesehen, wie schnell Enteignung im Westen funktioniert.
    Und vor allen Dingen alle Luxusjachten usw. in Asien bauen lassen.
    Man muss nicht unbedingt in London oder Paris einkaufen.
    Wer aus Solidarität frieren möchte, bitte. Vielleicht sollte man die Temperatur im Bundestag und den Nebengebäuden schon mal auf 15 bis 17 Grad absenken.
    Vielleicht werden dann die Debatten etwas „hitziger“.

    Viele Grüße aus Andalusien Helmut

    1. Genau, und auf der rechten Seite im Bundestag stellen wir ein paar gasbetriebene Heizpilze auf. Dort ist man ja pro Gas, gegen Energiesparen und pro Putin.

      Viele Grüße aus Moskau Helix

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage