Allgemein

Offizielle Arbeitslosigkeit in der EU auf tiefstem Stand seit 2009

FMW-Redaktion

Im Oktober ist die offizielle Arbeitslosigkeit in der EU ist mit 9,3% auf den tiefsten Stand seit 2009 gefallen. In der Eurozone fiel sie mit 10,7% auf den tiefsten Stand seit 2012.

Arbeitslosigkeit EU
Grafik: Eurostat

Wie diese offizielle Grafik zeigt, steht Deutschland (ganz links) mit 4,5% Arbeitslosenquote mit Abstand am besten da. Aber wie wir ja (unser Bericht von 14:36 Uhr) gerade alle gelernt haben, lag die Arbeitslosenquote in Deutschland für Oktober und November bei 6%. Wie in der Vergangenheit auch rechnet Eurostat auf europäischer Ebene mit den Zahlen, die wir in Deutschland als Erwerbslosenquote kennen, was alleine für Deutschland eine optisch niedrigere Arbeitslosenquote von 1,5% ausmacht – Hut ab, macht sich gut 4,5% – die totale Vollbeschäftigung!

Errechnet man das prozentual, liegt die rein optisch dargestellte deutsche Arbeitslosigkeit in Deutschland 33% höher als bei Eurostat in Brüssel, weil halt andere Berechnungsmethoden und Begrifflichkeiten verwendet werden. Man kann also auch davon ausgehen, dass die Arbeitslosigkeit im Rest der EU (mindestens) 33% höher liegt als von Eurostat berechnet.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage