Europa

Offizielle Eurozonen-Arbeitslosenquote auf niedrigsten Stand sei 8 Jahren

Die Eurozonen-Arbeitslosenquote lag im Mai bei 9,3%. Erwartet wurden 9,2% nach 9,3% im April. Im Mai 2016 lag die Quote bei 10,2%. Damit bleibt die Quote aktuell auf dem niedrigsten Niveau seit...

FMW-Redaktion

Die Eurozonen-Arbeitslosenquote lag im Mai bei 9,3%. Erwartet wurden 9,2% nach 9,3% im April. Im Mai 2016 lag die Quote bei 10,2%. Damit bleibt die Quote aktuell auf dem niedrigsten Niveau seit 8 Jahren. Dabei muss man natürlich immer bedenken (was offiziell nicht erwähnt wird), dass diese offizielle Arbeitslosenquote das ist, was wir in Deutschland als „Erwerbslosenquote“ bezeichnen (gemäß ILO-Berechnungsmethode). Arbeitslose, die sich nach Meinung der Ämter nicht aktiv genug um eine Arbeitsstelle bemühen, werden aus der Statistik gestrichen. Daher ist die tatsächliche Quote drastisch abweichend – grob geschätzt 30% höher.

In der Gesamt-EU lag die Arbeitslosenquote im Mai 2017 bei 7,8%. Damit war sie unverändert gegenüber April 2017 und verzeichnete einen Rückgang gegenüber 8,7% im Mai 2016. Das ist nach wie vor die niedrigste Quote, die seit Dezember 2008 in der Gesamt-EU verzeichnet wurde.

Weitere Details von Eurostat im Originalwortlaut:

Gemäß Schätzung von Eurostat waren im Mai 2017 in der EU28 insgesamt 19,115 Millionen Männer und Frauen arbeitslos, davon 15,034 Millionen im Euroraum. Gegenüber April 2017 fiel die Zahl der arbeitslosen Personen in der EU28 um 22 000 und im Euroraum um 5 000. Gegenüber Mai 2016 verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen in der EU28 um 2,122 Millionen und im Euroraum um 1,428 Millionen.

Mitgliedstaaten

Von den Mitgliedstaaten verzeichneten die Tschechische Republik (3,0%), Deutschland (3,9%) und Malta (4,1%) im Mai 2017 die niedrigsten Arbeitslosenquoten. Die höchsten Quoten registrierten Griechenland (22,5% im März 2017) und Spanien (17,7%). Über ein Jahr betrachtet fiel die Arbeitslosenquote im Mai 2017 in allen Mitgliedstaaten, deren Daten im Zeitverlauf vergleichbar sind. Die stärksten Rückgänge wurden in Kroatien (von 13,4% auf 10,7%), Spanien (von 20,2% auf 17,7%), und Irland (von 8,4% auf 6,4%) registriert. Im Mai 2017 lag die Arbeitslosenquote in den USA bei 4,3%, ein Rückgang gegenüber 4,4% im April 2017 sowie gegenüber 4,7% im Mai 2016.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage