Märkte

OPEC-Fördermenge legt kräftig zu – keine Angst, dafür gibt es eine gute Erklärung

Die OPEC hat soeben ihren Monatsbericht November veröffentlicht mit ihren Fördermengen Stand Ende Oktober. Daraus geht hervor, dass die gesamte Fördermenge von Ende September zu Ende Oktober um 943.000 Barrels pro Tag zugelegt hat! Aber man hatte ja sowieso schon deutlich mehr Mengen gekürzt, als man es vor einem Jahr vereinbart hatte (-1,2 Mio Barrels pro Tag). Da kann man jetzt auch mal wieder ne Schippe drauflegen? Nein, falsch gedacht. Wir erinnern uns. Am 14. September gab es einen vermeintlich iranischen Angriff (ausgeführt durch die Huthis?) auf saudische Ölanlagen. Daraufhin schoss der Ölpreis schnell nach oben.

Saudi-Arabien verlor dadurch sofort gut 50% seiner Fördermenge für mehrere Tage im September. Auch wenn man es sensationell schnell schaffte die schweren Schäden zu reparieren, fiel die saudische Förderung im Monat September zurück auf 8,8 Millionen Barrels von 9,85 im August. Jetzt im Oktober hat man sie wieder auf das normale Niveau von 9,89 Millionen Barrels pro Tag hochgefahren, womit sich auch der gesamte Fördermengenanstieg der OPEC erklären lässt. Die OPEC legt wie gesagt 943.000 Barrels pro Tag zu. Und alleine die Saudis haben 1,09 Mio pro Tag zugelegt im Oktober. Von allen anderen OPEC-Mitgliedern gibt es keine nennenswerten Zuwächse, sondern mehrheitlich eher kleine Rückgänge bei der Förderung.

Und ja, es sollen noch Wunder geschehen. Nachdem die Ölförderung in Venezuela Jahr für Jahr, Monat für Monat nur rückläufig war (kaputte Wirtschaft, kein Geld für neue Explorationen und Instandhaltung von Anlagen), ist sie im Oktober im Monatsvergleich doch tatsächlich um 42.000 Barrels pro Tag angestiegen auf 687.000 Barrels pro Tag. Das ist ja fast schon eine Sondermeldung wert? Nein, eher doch nicht. Das Wachstum bei Nachfrage und Angebot für Öl auf globaler Ebene im Jahr 2019 sieht die OPEC unverändert. Die globale Ölnachfrage für 2020 sehe man unverändert zu letztem Monat. Das globale Angebot außerhalb der OPEC für 2020 wurde um 36.000 Barrels pro Tag nach unten revidiert gegenüber dem Bericht vor vier Wochen.

OPEC Monatsbericht - Fördermengen der einzelnen Mitglieder



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage