Märkte

OPEC: Nächste Woche Freitag ist es soweit

FMW-Redaktion

Nächste Woche Freitag den 4. Dezember ist es soweit. Das offizielle OPEC-Meeting in Wien steht an. Die große „finale“ Schlacht wird ausgetragen zwischen den reichen Golf-Mitgliedern rund um Saudi-Arabien und den bettelarmen Mitgliedern rund um Venezuela, die am besten sofort eine drastische Reduzierung der Fördermenge sehen würden um den Ölpreis hochzudrücken.

Die Analystengemeinde ist sich einig, dass die Golfstaaten sich erneut durchsetzen werden und die Fördermenge der OPEC weiter auf Rekordniveau bleibt. Außerdem hat der Iran vor Kurzem angekündigt auch ohne Rücksicht auf die OPEC massiv die Öl-Fördermenge erhöhen zu wollen, wenn die Sanktionen endlich aufgehoben sind.

Der im Chart sichtbare Anstieg im Ölpreis von gestern zeigt die Euphorie, die trotzdem im Markt steckt, weil eine unterschwellige Erwartung da ist Saudi-Arabien könnte aufgrund seines eigenen Haushaltsdefizits langsam die Nerven verlieren und doch für eine Reduzierung der Fördermenge eintreten, was steigende Ölpreis und höhere Einnahmen aus Öl für die Saudis bedeuten würde. Aber die Saudis sind mit ihrem Plan die amerikanische Fracking-Industrie zu zerstören noch lange nicht fertig. Gestern zumindest konnte man wenn man denn wollte die Hoffnung für eine Politikveränderung der Saudis aus einigen Statements herauslesen. Aber der Anstieg von nur 1,5 Dollar war dann doch wenig überzeugend für eine große Euphorie!

So manch einer, der in einer unterschwelligen Euphorie derzeit Long im Öl ist, weil er ab Freitag den 4. Dezember auf einen schlagartigen Anstieg hofft, könnte arg enttäuscht werden, wenn die Fördermenge einfach so auf Rekordniveau bleibt. Geht es dann nachhaltig unter die 40-Dollar-Marke im WTI?

Ölpreis 24



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage