Aktien

Patrizia Immobilien: Doppelhoch für Short-Einstieg geeignet!

Bis Mitte Januar hinein hielt sich die Aktie von Patrizia Immobilien noch in einem klaren Abwärtstrend auf, konnte diesen jedoch mit einem Sprung über das Niveau von 18,50 Euro überwinden und schließlich an den Dreifachwiderstand von 19,65 Euro zulegen. Damit liegt streng genommen ein Kaufsignal vor, allerdings stellen sich häufig nach solchen Ausbrüchen wieder rückläufige Notierungen ein. Das Doppeltop aus den letzten Handelstagen liefert hierfür ein eindeutiges Indiz, noch aber hält sich die Aktie hartnäckig im Bereich von über 19,00 Euro auf. Sollte es tatsächlich in den nächsten Tagen weiter abwärts gehen – wie es der MACD und RSI zusätzlich andeuten – wäre ein Test des Ausbruchsniveaus zu erwarten, an dem Investoren strategische Long-Positionen auf einen fortgesetzten mittelfristigen Kursanstieg eingehen können.

Short-Chance bei Aktie von Patrizia Immobilien

Kurzfristig gibt es aufgrund des Widerstandsniveaus aus August 2018 sowie dem Doppeltop aus den letzten Tagen nur wenig Kaufargumente, wahrscheinlicher erscheint ein baldiger Rückläufer auf das Niveau von zunächst 19,00 Euro, darunter dürfte sich ein Pullback in den Ausbruchsbereich von grob 18,25 Euro einstellen. Trifft die Aktie von Patrizia Immobilien schließlich auf den gleitenden Durchschnitt EMA 50 um 17,95 Euro, ist eine anschließende Stabilisierung und Wiederaufnahme des übergeordneten Kaufsignals anzunehmen. Eine signifikante Eintrübung des bisherigen Chartbildes würde sich hingegen erst unter dem Niveau des EMA 200 bei derzeit 17,55 Euro ergeben, Abgaben zurück auf rund 16,00 Euro müssten dann einkalkuliert werden. Ein Wiedereintauchen in den vorherigen Abwärtstrendkanal birgt allerdings im weiteren Verlauf die Gefahr eines Rücksetzers bis auf die Oktobertiefs von 14,60 Euro.

Einstieg per Market-Sell-Order : 19,30 Euro
Kursziel : 19,00 / 18,50 /18,25 Euro
Stop : > 19,65 Euro
Risikogröße pro CFD : 0,35 Euro
Zeithorizont : 2 – 4 Wochen

Patrizia Immobilien




Rafael S. Müller ist seit 20 Jahren Vorstand und Chefanalyst der direktbroker.de AG. Der FOREX & CFD Broker direktbroker-FX gehört weltweit zu den preisgünstigsten Brokern. Trading-Einsteiger erhalten von der hauseigenen Börsenakademie umfangreich Schulungen bis hin zu einem kostenfreien Trader-Camp. Testen Sie die Konditionen jetzt mit einem kostenfreien Demokonto.


Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken
Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage