Devisen

GBP/USD: Hoffnungen auf Verbleib in der EU

Seit Jahresanfang erfährt das britische Pfund gegenüber dem US-Dollar merklichen Auftrieb und könnte unter günstigen Umständen eine Trendwende einleiten. Maßgeblich wird sich der weitere Verlauf des Währungspärchens aber von den nächsten Schritten Großbritanniens in puncto Brexit orientieren und dynamisch in die eine oder andere Richtung ausschlagen.

Rückblick: Nachdem das britische Pfund im Bereich von 1,4377 US-Dollar im Vergleich zum US-Dollar Anfang 2018 ein Doppelhoch ausgebildet hatte, endete die vorausgegangene einjährige Aufwärtsbewegung. Im abgelaufenen Jahr wurden dabei nahezu die gesamten Gewinne bis auf ein Niveau von 1,2439 US-Dollar wieder korrigiert. Unter hoher Volatilität gelang es mit großer Mühe das Niveau zu verteidigen, obwohl ein außerordentlicher Ausreißer das ganze Stabilisierungsszenario kurzzeitig noch bedrohte.

Long-Chance beim GBP/USD

Hoffnungen auf einen Verbleib Großbritanniens trotz Referendum in der EU verleiht dem britischen Pfund derzeit Auftrieb. Es scheint sehr unwahrscheinlich, dass das britische Unterhaus dem Brexit-Vertrag am Dienstag zustimmen wird. Premierministerin May könnte als Plan-B den Austritt aus der EU einfach absagen. In diesem Fall bestünde direktes Aufwärtspotenzial beim Pfund an das Niveau von rund 1,3000 US-Dollar, ein Anstieg darüber könnte im Folgenden Kurspotenzial an die Septemberhochs bei 1,3298 US-Dollar freisetzen.

Es bleibt aber ohnehin ein riskantes Spiel, jeden Tag wird das Währungspärchen durch frische Impulse stark beeinflusst. Ein harter Brexit würde im Umkehrschluss die britsiche Währung und damit verbundenen Hoffnungen auf einem Verbleib in der EU merklich zurückwerfen und zu einem staken Ausverkauf führen. Abgaben zurück auf die Jahrestiefs aus 2018 bei 1,2439 US-Dollar kämen nicht überraschend, darunter könnte es sogar in den Bereich der Tiefs aus Ende 2017 bei 1,1926 US-Dollar weiter runtergehen.

GBP/USD




Rafael S. Müller ist seit 20 Jahren Vorstand und Chefanalyst der direktbroker.de AG. Der FOREX & CFD Broker direktbroker-FX gehört weltweit zu den preisgünstigsten Brokern. Trading-Einsteiger erhalten von der hauseigenen Börsenakademie umfangreich Schulungen bis hin zu einem kostenfreien Trader-Camp. Testen Sie die Konditionen jetzt mit einem kostenfreien Demokonto.


Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage