Devisen

Pfund vs US-Dollar: Cable zum Wochenanfang in Achterbahn-Stimmung

Pfund-Scheine

Ähnlich wie der EUR/USD und die anderen Majors, so hat auch das Pfund zum US-Dollar am Freitag vor dem Wochenende hohe Volatilität gezeigt. Zuerst hat das Währungspaar versucht, den wichtigen Widerstand bei 1,2618 zu brechen. Als dann jedoch der Angriff gescheitert war, kam es wie so oft zu einer Enttäuschung am Markt. Die Bullen mussten sich geschlagen geben und der Kurs schlug anschließend die südliche Richtung ein. Es hat sich erneut eine Korrelation zum EUR/USD entwickelt, und die beiden Majors mussten zum Wochenabschluss herbe Verluste hinnehmen. Das Pfund zum US-Dollar verlor zwischenzeitlich erneut über 300 Pips. Das ist eine Hausnummer, sogar für das volatile Cable. Im Tief notierte GBP/USD am Freitag bei 1,2265. Am späten Nachmittag und in den Abendstunden konnte sich das Pfund wieder leicht erholen.

Heute Nacht in der asiatischen Session ist der Kurs weiter leicht gestiegen. Die drastische Zinssenkung der US –Notenbank hat das britische Pfund kurzfristig unterstützt. Der Leitzins in den USA wurde überraschend um einen ganzen Prozentpunkt gesenkt. Aktuell liegt er zwischen 0 und 0,25%. Donald Trump begrüßte die Fed Entscheidung und zeigte sich hoch zufrieden. Das Coronavirus breitet sich auch in Großbritannien weiter aus, was auch dort zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens führt. Die aktuelle offizielle Zahl der infizierten Personen liegt bei fast 1.400. Welche Auswirkungen die Covid-19 Pandemie auf das britische Pfund haben wird, werden wir in den nächsten Tagen und Wochen beobachten. Eins ist sicher: das Pfund zeigt jetzt schon eine starke Volatilität, die natürlich auch durch die Turbulenzen an den weltweiten Wertpapiermärkten ausgelöst wird.

Der heutige Handelstag im Pfund

Aktuell notiert das Pfund vs US-Dollar bei ca. 1,2365. Der Kurs ändert sich jedoch sekündlich und zeigt jetzt schon eine starke Volatilität. Normalerweise sind wir am Montagvormittag eher an ruhige Märkte gewöhnt, da wir aber jetzt Krisenzeiten haben, sollte jetzt schon mit großer Liquidität und hohen Schwankungen am Devisenmarkt gerechnet werden. Das Pfund zum US-Dollar erlebt gerade eine echte Achterbahn Stimmung. Am frühen Morgen hat der Kurs im Tief die signifikante Unterstützung bei 1,2275 getestet. Dieser Bereich hat vorerst gehalten und der Kurs erholte sich ganz schnell wieder und stieg wieder um 100 Pips an.

Die aktuelle Situation beim Pfund zum US-Dollar zeigt deutlich, in welchen nervösen und turbulenten Zeiten wir uns gerade befinden. Eine 100-Punkte-Bewegung innerhalb von wenigen Stunden ist inzwischen keine Ausnahme mehr. Es ist momentan sehr schwierig, eine präzise Prognose für den heutigen Handelstag auszusprechen. Wir haben mit einem stark fundamentalen Markt zu tun. Das Coronavirus hat Europa und bald auch die USA fest im Griff. Die weitere Entwicklung von Pfund zum USD wird von der Nachrichtenflut, die uns fast minütlich erreicht stark beeinflusst.

Aus technischer Sicht befindet sich das Pfund vs US-Dollar in einem starken Abwärtstrend. Jede Gegenreaktion auf der Oberseite wird von den Bären dazu genutzt, neue Short-Orders am Markt zu platzieren. Entscheidend für die weitere Entwicklung wird klar die Marke von 1,2275 sein. Sollte das Pfund weiter schwächeln, wird dieses Niveau angesteuert. Wenn die Unterstützung bricht, wird sich der übergeordnete Abwärtstrend fortsetzen. Wer heute das Cable handelt, sollte sehr diszipliniert bleiben, denn die hohen Schwankungen sind mit großem Risiko verbunden. Der Daily Pivot Point liegt beim Pfund vs US-Dollar heute bei 1,2392.

Pfund vs US-Dollar im Chartverlauf

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage