Aktien

Philips-Aktie Verlierer des Tages – Lieferengpässe zeigen sich in Zahlen

Die Aktien von Philips sind der Verlierer des Tages im europäischen Aktienhandel. Es geht heute satte 14,3 Prozent abwärts. Dies liegt an den heute vermeldeten vorläufigen Quartalszahlen des Konzerns. Demnach lag der Umsatz im letzten Quartal bei 4,9 Milliarden Euro (-10 Prozent). Philips sagt selbst, dass man 350 Millionen Euro mehr erwartet hatte. Man nennt dazu als Grund ausdrücklich die zunehmenden Mängel in den globalen Lieferketten. Genauer gesagt geht es laut Philips um eine Knappheit bei elektronischen Komponenten und zu geringe Frachtkapazitäten, und auch um die Verschiebung bei der Installation von Kundengeräten.

Der Gewinn (Adjusted EBITDA) soll im letzten Quartal laut Philips bei 650 Millionen Euro gelegen haben, was 13 Prozent auf den Umsatz ausmacht. Im Gesamtjahr 2021 soll der Umsatz um 1 Prozent gefallen sein. Die Auftragseingänge im 4. Quartal und im Gesamtjahr stiegen um jeweils 4 Prozent, besonders getrieben durch den Bereich Diagnostik und Behandlung. Man sehe ein kräftig gefülltes Orderbuch mit Auftragseingängen auf Rekordhoch, so die Aussage von Philips. Aber man habe zunehmende Probleme bei den Lieferketten gesehen. FMW-Kommentar dazu: Mustergültig sieht man die Auswirkung der globalen Lieferkettenprobleme: Die Auftragsbücher sind zwar randvoll, und man könnte produzieren ohne Ende und Rekordumsätze erzielen. Aber wenn einzelne Teile fehlen, kann man eben nicht so viel produzieren wie man will.

Aber am Hungertuch nagen werden Konzerne wie Philips deswegen nicht. Gerade in Zeiten, wo die Endkunden nicht alles erhalten, was sie nachfragen, kann man als Produzent (allgemein gesprochen) steigende Preise durchsetzen. Wie nennt man das nochmal… Inflation?

Chart zeigt Kursverlauf der Philips-Aktie in den letzten zwölf Monaten TradingView Chart zeigt Kursverlauf der Philips-Aktie in den letzten zwölf Monaten.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage