Allgemein

PIMCO wird zum Altersheim für Ex-Notenbanker und Politiker

FMW-Redaktion

Der weltgrößte Anleihe-Investor PIMCO mit Sitz in Kalifornien wird noch mehr zum Altersheim für Ex-Notenbanker, Ex-Politiker und Funktionäre aus der zweiten Reihe. Man hat jetzt neben Ex-Fed-Chef Ben Bernanke (seit April bei PIMCO) u.a. noch folgende Personen mit ins „Berater“-Boot geholt: Gordon Brown, ehemaliger britischer Premierminister, Jean-Claude Trichet, ehemaliger EZB-Präsident, und Anne-Marie Slaughter, ehemalige Direktorin im US-Außenministerium. Bis 2012 war auch Ex-Fed-Guru Alan Greenspan für PIMCO tätig.

Sie sollen ein sogenanntes Advisory Board bilden und sich mehrmals im Jahr treffen, um die Anlagestrategien von PIMCO zu unterstützen. Auch gesellen sich als sonstige Berater zu Pimco noch Nobelpreisträger und Ex-Berater von US-Präsidenten.  Erstaunlich, dass PIMCO diesen Weg geht. Nach den Abgängen der beiden Gallionsfiguren Bill Gross und Mohammed El-Erian fehlt an PIMCO´s Spitze der Glanz. Vielleicht möchte man mit diesen Berater-Namen in Sachen Prestige und Image punkten, die Seriosität und Verlässlichkeit gegenüber Kunden aufpolieren. Das ist schon was, wenn Notenbankchefs und ehemalige Premierminister die eigene Firma beraten.

Aber wer sich in der Branche auskennt, der weiß: Politiker, aber auch Ex-Notenbanker und Ökonomen sind noch nie besonders gute Ratgeber für konkrete Geldanlagen gewesen. Wäre z.B. der Finanzvorstand eines Fußballvereins ganz plötzlich auch ein guter Sportchef, nur weil er jahrelang im Vorstand des Vereins war? Wohl kaum. Auch als „Berater“ in einem „Advisory Board“ dürften PIMCO´s Kunden sicherlich keine sensationellen Dinge erwarten können, denn von der Welt der Geldpolitik oder Regierungsverantwortung hin zu konkreten oder auch nur indirekten Investmentideen ist es ein verdammt weiter Weg. Welche reale Unterstützung kann z.B. Jean-Claude Trichet heute noch bieten, der nur bis 2011 der EZB angehörte? Da sind wir ratlos.

PIMCO selbst lässt dazu verlauten:

“The Global Advisory Board is an unrivalled team of macroeconomic thinkers and former policymakers, whose insights into the intersection of policy and financial markets will be a valuable input to our investment process,” said Dan Ivascyn, PIMCO’s Group Chief Investment Officer.

“Sharing insights on how global macroeconomic and geopolitical policy affects markets and investments is an important part of the value we bring to investors as stewards of their assets, so our clients will benefit greatly from the experience and insight the Global Advisory Board will provide to us,” said Douglas Hodge, PIMCO’s Chief Executive Officer.

Dr. Bernanke, Chair of the PIMCO Global Advisory Board and senior advisor to the firm, said: “I am honored to chair a Board of individuals I hold in the highest esteem. We are all excited by the opportunity to provide PIMCO’s strong team of investment professionals with our collective view on how global economic, political, and strategic developments will affect markets and PIMCO’s clients.”



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage