Aktien

Pinterest IPO: Emission erfolgt, heute erster Börsentag

Wieso, weshalb, warum? Was ist Pinterest? Dazu finden Sie bei einem Klick hier mehr Detail-Infos. In Kurzform. Pinterest ist eine Soziales Netzwerk, eine Art Pinnwand für Fotos, wo es eher um Kategorien geht als um Nutzerkonten und Personen. Es ist eher eine Wohlfühl-Plattform für „Schöne Welt-Fotos“, für Reisen, Kochen, Ambiente etc.

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

Vor zwei Jahren wurde das Unternehmen bei einer außerbörslichen Kapitalrunde mit 12 Milliarden Dollar bewertet. Damals wurden Aktien für 21,54 Dollar verkauft. Gestern Abend nun erfolgte die offizielle Emission. An Erstzeichner wurde die Pinterest Aktie offiziell zu 19 Dollar ausgegeben. Und das bei einer zuvor angedachten Preisspanne von 15-17 Dollar. Alleine daran kann man also erkennen, dass die Nachfrage für die Aktie groß ist.

Wir hatten in den letzten Monaten schon mehrmals über die Tech IPO´s der letzten Jahre berichtet. Als da wären Rocket Internet in Deutschland, oder Snapchat, Twitter, Lyft in den USA. Allesamt sind unterm Strich Flops an der Börse. Hatte man im Vergleich zur vorbörslichen Kapitalrunden daher nun absichtlich eine tiefere Bewertung angesetzt, damit etwas Luft nach oben vorhanden ist?

Heute erfolgt ab 15:30 Uhr die Erstnotierung für die Pinterest-Aktie in New York (Börsenkürzel PINS). Mit 75 Millionen verkauften Aktien nimmt man 1,43 Milliarden Dollar ein. Die Gesamtbewertung des Unternehmens wird somit bei 10 Milliarden Dollar liegen. Lyft sackte am 29. März zügig ab nach seinem Börsenstart. Es wird interessant sein zu sehen, ob Pinterest das selbe Schicksal ereilt. Man schreibt noch Verlust, auch wenn er von 130 auf 63 Millionen Dollar verringert werden konnte. Falls Sie Punkt 15:30 Uhr auf einen ersten Kurs warten: Man schaue auf Lyft und vorige IPO´s. Es kann fünf Minuten bis zur ersten Kursfeststellung dauern, oder auch ein, zwei, drei Stunden.

Pinterest
Foto: Pinterest



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Hier hört man immer wieder unterschwellige oder teils auch offen geäußerte Kritik zu den (Tech-)IPOs. Aber ist das was die Firmen jetzt tun, aus deren Sicht nicht genau das Richtige? Sie sammeln in einer für sie guten und wichtigen Phase viel günstiges Geld ein, um dann eben damit zu wirtschaften (Wachstum, Ausbau des technologischen Vorteils, Restrukturierung, …). So sollte das doch sein an der Börse, oder? Die Unternehmen können nichts dafür, dass es Geld im Überfluss gibt und daraus dann eben auch teilweise astronomische Bewertungen resultieren. Letzlich sollte es um das Unternehmen hinter der Aktie gehen und nicht um das entsprechende Finanz-Vehikel!

    An dieser Stelle würde ich mir etwas mehr Differenzierung und weniger Hetze wünschen… Artikel dieser Art sind leider wenig hilfreich. Was zum Beispiel ist geplant mit dem eingenommenen Geld, wie nachhaltig ist eigentlich das Geschäftsmodell, welche Märkte werden bedient etc.

    1. @r00ky: Boom und Fehlschläge in der Real- und Finanzindustrie jetzt an Finanzmarktwelt festzumachen ist ebenso wenig korrekt. Ich habe den Artikel vielmehr als „netten“ Beipackzettel verstanden und vorsichtigen Hinweis ;-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage