Folgen Sie uns

Finanznews

Potential für eine Überraschung! Marktgeflüster

Die heutigen US-Wahlen haben nach meiner Ansicht das Potential für eine Überraschung – nämlich dass die US-Republikaner die Mehrheit im US-Abgeordnetenhaus behalten..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die heutigen US-Wahlen haben nach meiner Ansicht das Potential für eine Überraschung – nämlich dass die US-Republikaner die Mehrheit im US-Abgeordnetenhaus behalten (während die Demoskopen eine Chance von fast 90% dafür sehen, dass die Demokraten dort die Mehrheit erreichen). Das erinnert an die Wahl 2016, als kaum jemand glaubte, dass Trump eine Chance haben könnte. Aber die „schweigende Mehrheit“ könnte – das legen Analysen desjenigen Institus nahe, das 2016 als einziges den Sieg Trump prognostiziert hatte – dcoh die Republikaner wählen. Was aber passiert nach den Wahlen an den Märkten? Im Video dazu die jeweiligen Szenarien – heute lehnen sich die Märkte nicht allzu weit aus dem Fenster. Und das kann noch lange so bleiben – die letzten Wahllokale schließen erst morgen um 06.00Uhr deutscher Zeit..

6 Kommentare

6 Comments

  1. Avatar

    Marko

    6. November 2018 20:07 at 20:07

    Alle warten auf die US Wahlen ?

    Na ja, prinzipiell gesehen ist Donald ein „Voll-Depp“ – oder der Präsident der USA, ja stimmt, hatte ich vergessen … ? – Macht keinen Unterschied ? :D

    Donald ist ein Rassist. Wie stehts denn übrigens mit dem „Mauerbau zu Mexiko“ ? Wer diesem „Voll-Honk“ seine Stimmen gibt, also ehrlich… ?

    Das im „Amiland“ wäre garantiert so nicht möglich bei „uns“ !

  2. Avatar

    Marko

    6. November 2018 20:48 at 20:48

    Und am Markt gibt es jetzt Chancen, e wir doch mal ehrlich ? Da werden Aktien zu niedrigen Preisen bewertet. Der Anleihemarkt ist teuer, aber der Aktienmarkt ?

    Ich nenne Euch ein Beispiel : Volkswagen.

  3. Avatar

    Marko

    6. November 2018 22:12 at 22:12

    https://www.onvista.de/news/fed-erst-wird-gewaehlt-dann-ueber-die-zinsen-gesprochen-146643281

    Ohne Worte, die Fed ist so oder „tot“ . mehr gibt dazu nicht zu sagen. Ist egal, wer die Wahlen gewinnt… Die Fed ist chanchenlos gegenüber der EZB !

  4. Avatar

    Altbär

    7. November 2018 06:44 at 06:44

    @Marko. Ich bin kein Trump Fan, aber bevor man andere als Depp bezeichnet, müsste man beweisen, dass man selber keiner ist.
    Tausendmal die gleiche Platte, EZB, Lehmann u. zudem total falsch.

    • Avatar

      Lausi

      7. November 2018 07:44 at 07:44

      Voll-Honk klingt schon besser :-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Woche der Wahrheit (für Apple & Co)! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Es steht eine Woche der Wahrheit bevor für die Aktienmärkte, besodners für die in dieser Woche berichtenden Tech-Konzerne – und blickt man auf den deutschen Tech-Riesen SAP und seine absolut enttäuschenden Zahlen, dann könnte es eine harte Woche werden für die Tech-Schwergewichte (und damit die Indizes und die Aktienmärkte ingesamt). Neben der Zahlenflut der Untenrehmen beginnt nun die absolut heiße Phase des US-Wahlkampfs und dürfte die Nervosität weiter steigern. Dazu eskaliert die Corona-Lage immer weiter, nicht nur in Europa, sondern nun auch wieder in den USA. Der Dax jedenfalls legt einen klassischen Fehlstart zu Wochenbeginn hin nach den SAP-Zahlen (SAP hat eine Marktgewichtung von 11%)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

US-Wahl: Wer liegt falsch? Marktgeflüster (Video)

Die US-Wahl rückt immer näher – und die verschiedenen Märkte senden unterschiedliche Signale! Wer hat Recht – und wer liegt daneben? Eine Analyse der Lage

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die US-Wahl rückt immer näher – und die verschiedenen Märkte senden unterschiedliche Signale! Das sind die Anleihemärkte, die mit steigenden Renditen von einem klaren Sieg von Joe Biden und den US-Demokraten ausgehen und daher mit einem großen Stimulus rechnen. Die Aktienmärkte dagegen scheinen noch unentschlossen und fokussieren sich auf das kurzfristige Geschehen, ergo die Hoffnung auf einen Stimulus noch vor der US-Wahl. Anders aber sieht es der Devisenmarkt: der US-Dollar bleibt robust, große Player haben ihre Wetten auf einen fallenden Dollar aufgelöst. Wenn aber der Dollar nicht schwächer wird heißt das, dass es den von den Anleihemärkten prognostizierten klaren Sieg der US-demokraten bei der US-Wahl nicht geben wird. Haben also die Devisenmärkte recht – oder doch die Anleihemärkte?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Sind die Stimulus-Hoffnungen tot? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte werden nach wie vor von den drei großen Themen Stimulus-Hoffnung, den nahenden US-Wahlen sowie der Lage um das Coronavirus getrieben. Immer mehr Anzeichen deuten darauf hin, dass die beiden US-Parteien sich nicht auf einen Stimulus einigen können, schon gar nicht vor der US-Wahl. Letztere rückt nun immer mehr in den Fokus, heute Nacht das Duell zwischen Trump und Biden deutlich sachlicher als bei der ersten Fersehdebatte. Die Aktienmärkte der Wall Street nach wie vor in einer Seitwärtsbewegung – aber das Muster ändert sich: Finanzwerte werden stärker mit steigenden Anleiherenditen, Tech-Werte dagegen schwächer (gestern Intel mit enttäuschenden Zahlen)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen