FMW

Privatanleger auf dem falschen Dampfer

Von Markus Fugmann

Mit der Schwarm-Intelligenz ist es so eine Sache: sie kann durchaus in kollektive Dummheit umschlagen. Und das scheint derzeit der Fall zu sein bei den Privatanlegern: in den USA ist die Stimmung bullisch – während die US-Indizes fallen, in Deutschland hingegen pessimistisch, wobei der Dax noch nahe seine Allzeithochs handelt.

Laut der neuesten Umfrage der American Association of Individual Investors (AAII) ist in den USA die Stimmung deutlich aufgehellt: Bullen +8% auf 34%, Neutrale +4% auf 22%, Bären -8,4% auf 22,4%. Das passt im Übrigen zu den neuesten Daten der Verbraucherstimmung in den USA, die auf den höchsten Stand seit der Finanzkrise gestiegen ist. Auch die Neubauverkäufe sind zuletzt nach oben geschossen – es sieht also so aus, als würde Präsident Obama die öffentliche Meinung wiedergeben, wenn er die Krise für beendet erklärt. Faktisch aber ist die Stimmung besser als die Lage: US-Konzerne entlassen Mitarbeiter, der Öl-Boom mündet derzeit in das Platzen einer Blase, was die US-Wirtschaft hart treffen wird.

In Deutschland hingegen sind die Privatinvestoren erstaunlich pessmistisch: die Bullen verlieren 8% auf 34%, die Bären aber führen mit 44% (+4%), Neutrale 22% (+4%). Es ist eher selten, dass die Pessimisten die Oberhand haben – und das kontrastiert sehr heftig mit der Finanzbranche, also den Profis, die derzeit „all in“ in europäische Aktien gehen (siehe dazu unseren Artikel unseren Artikel „Banken blasen zum Einstieg in europäische Aktien„, der deren Argumente zusammenfasst).

Sieht man sich den Vergleich zwischen dem Dax und dem Dow Jones an, wird klar erkennbar, dass mit dem QE der EZB die Chnacen bei europäischen Aktein deutlich besser sein sollten als bei den US-Indizes. Dort nämlich dürfte das Beste bereits hinter uns liegen, während hierzulande die versammelte Power der Banken durchaus europäische Indizes nach oben treiben könnte – selbst wenn die US-Märkte schwächeln:

Dax und Dow



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage