Indizes

Profis werden bullischer, Aktien teurer

Laut cognitrend ist der Anteil der Bullen bei den Profiinvestoren in Deutschland um 9% auf 45% angestiegen, während Privatanleger skeptischer werden (Rückgang um 10% auf nun nur noch 41% Bullen).

Aber sind Aktien schon zu teuer? Nein, sagte gestern Janet Yellen, die sich auf von der Fed erstellte Risikomodelle berief. Eine Analyse von JP Morgan aber zeigt, dass das Verhältnis zwischen Aktienpreis und Gewinnen bei S&P500-Unternehmen historisch nur in 11% noch teurer war als derzeit:

Bubble PE_0

Ganz abgesehen von der Tatsache, dass die US-Unternehmen den Gewinn pro Aktie durch Aktienrückkäufe künstlich nach oben geschraubt haben (siehe dazu unseren Artikel „Was Sie über die Blase am US-Aktienmarkt wissen sollten„), scheint die Aussicht nicht allzu verlockend, auf eine weitere Steigerung dieser 89% zu setzen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage