Aktien

Quartalszahlen aktuell von drei Dow Jones-Werten: Verzion, 3M, McDonalds

Die drei Dow Jones-Werte Verizon, 3M und McDonalds haben vor wenigen Minuten ihre Quartalszahlen veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

McDonalds

Der Umsatz liegt bei 5,37 Milliarden Dollar (Vorjahresquartal 5,75/erwartet 5,3).

Der Gewinn liegt bei 2,10 Dollar pro Aktie (Vorjahresquartal 2,32/erwartet 1,98).

Die Aktie notiert vorbörslich mit +1,4%.

Verizon

Der Umsatz liegt bei 32,6 Milliarden Dollar (Vorjahresquartal 31,7/erwartet 32,4).

Der Gewinn liegt bei 1,22 Dollar pro Aktie (Vorjahresquartal 0,89 /erwartet 1,19).

Die Aktie notiert vorbörslich mit +0,6%.

3M

Der Umsatz liegt bei 8,15 Milliarden Dollar (Vorjahresquartal 8,17/erwartet 8,4).

Der Gewinn liegt bei 2,58 Dollar pro Aktie (Vorjahresquartal 2,33/erwartet 2,7).

Die Aktie notiert vorbörslich mit -7,6%.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Donald Trump hat wochenlang die Rallye an den Märkten mit seiner Wirtschaftspolitik verknüpft (strategisch ein großer Fehler bei einem so langen, mit Einmaleffekten gedopten Aufschwung) und aktuell hat er recht. Margindruck, höhere Materialkosten, Rohstoffkosten, Dollarkurs als Bremse, genau diese Bremsspuren werden von den Unternehmen, die aktuell ihre Q3-Zahlen melden, immer öfter genannt – und diese Effekte sind direkt oder indirekt auch auf die Einführung von Zöllen und die Beeinträchtigung von Lieferketten zurückzuführen. Was der Dealmaker, dessen Bestreben es ist „Verträge sind dazu da, um gekündigt zu werden, als Leitmaxime des Handelns von US-Präsident Donald Trump“, wie im Handelsblatt heute zu lesen war, natürlich nicht akzeptieren wird. Vielmehr wird er sich auf die Ursache Zinsanhebungen konzentrieren und Jerome Powell so richtig attackieren.
    Mal sehen, falls die Korrektur sich ausdehnen sollte, ob da nicht so etwas wie „Vor-Midterm Elections-Panik“ aufkommen wird.
    Wenn man sich die bereits realisierten und vorhergesehenen Quartalsgewinne in den USA ansieht – gerundet (2018: Q1, 25%, Q2 23%, Q3 21% , Q4 18%, 2019 Q1 – 9%)
    wird deutlich: Was für ein Optimismus ein Quartalwachstum von 20% so einfach in die Zukunft fortzuschreiben – in einer reifen Konjunktur!
    Und dabei sind diese Zahlen noch ein Wunschszenario.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage