Aktien

Realtech-Push vorbei? Ausblick bei Shop Apotheke mau, bei Sartorius verbessert

Trading über Smartphone

Realtech war tagelang im Hype bei Privatanlegern in Deutschland, heute früh verliert das Zockerpapier. Shop Apotheke meldet Aussichten, die keine Jubelstimmung mit sich bringen. Sartorius hingegen macht gute Laune.

Realtech-Push vorbei?

Die deutsche Realtech AG hat gerade mal eine Marktkapitalisierung von 16 Millionen Euro. Gestern war die Aktie inmitten eines ruhigen Gesamtmarktes zumindest aus prozentualer Sicht und auch Sicht der Orderaktivität bei Privatanlegern der Trade schlechthin. Seit Montag letzter Woche stieg die Aktie von unter 2 Euro auf bis zu 4,70 Euro am gestrigen Montag. Heute früh sehen wir vorbörslich einen Kurs von 3,83 Euro, ein Minus von 10 Prozent. Die Aktie wird nicht so aktiv gehandelt wie gestern. Der mehrere Tage andauernde Push nach oben könnte damit gestern bereits seinen Höhepunkt gesehen haben. Vorbörslich ist das stets noch etwas unsicher, aber es ist zumindest eine gewisse Tendenz. Wie vorher bei Adler Modemärkte oder Windeln.de, so war eben Realtech zuletzt der Highflyer in der Szene der hochspekulativ veranlagten Privatzocker in Deutschland. Es war in Foren unter anderem die Rede davon, dass man den Börsenwert des Unternehmens so stark hochtreiben müsse, damit das Unternehmen nicht von Käufern aus China geschluckt werden könne.

Shop Apotheke wenig euphorisch beim Ausblick

Von Shop Apotheke hört man heute früh schlechte Nachrichten. Ein gegenwärtig angespannter Arbeitsmarkt und der Umzug an den neuen Standort in Sevenum würden für eine vorübergehend reduzierte Logistikkapazität sorgen. Das Wachstum im zweiten Quartal habe sich temporär auf 7,3 Prozent verlangsamt. Aber besonders der Ausblick klingt nicht besonders euphorisch. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Shop Apotheke ein organisches Umsatzwachstum von rund 20 Prozent oder mehr sowie eine positive bereinigte EBITDA-Marge im Bereich von 2,3 bis 2,8 Prozent (2020: 2,2 Prozent). Da die Logistikkapazität aktuell geringer als ursprünglich geplant ausfällt, sei die Zielerreichung herausfordernder. Ob eine Aktualisierung der Prognose erforderlich sein wird, hänge von den Entwicklungen der nächsten Wochen ab. Die Aktie von Shop Apotheke notiert heute früh vorbörslich mit -3,7 Prozent.

Sartorius

Gestern Abend hat Sartorius per Ad Hoc-Mitteilung vorläufige Geschäftszahlen für das 2. Quartal veröffentlicht. Da die Börse ja stets die Zukunft handelt, ist der Ausblick interessant. Aufgrund der bisherigen dynamischen Geschäftsentwicklung und der zunehmend belastbaren Aussichten für das zweite Halbjahr hebt Sartorius die Prognose für das Gesamtjahr an. Man rechne nun mit einem Umsatzwachstum von rund 45 Prozent (bisher rund 35 Prozent) und einer operativen EBITDA-Marge1 von etwa 34 Prozent (bisher etwa 32 Prozent). Gestern Abend konnte die Aktie bereits 2 Prozent zulegen, heute früh sind es weitere +0,3 Prozent.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage