Folgen Sie uns
Das DAX-Signal börsentäglich, jetzt anmelden

Indizes

Riße Marktkommentar (VIDEO): Besser geht es momentan nicht

Es gibt die ganz aktuelle politische Unsicherheit, aber die Märkte gewöhnen sich daran! Nach Terror verkaufen ist die falsche Reaktion. Die Wirtschaft in Deutschland wächst drei Mal so schnell wie in den USA. Die EZB ignoriert die Inflation in Europa. Gute Unternehmensgewinne, expansive Geldpolitik…

Veröffentlicht

am

Von Stefan Riße

Es gibt die ganz aktuelle politische Unsicherheit, aber die Märkte gewöhnen sich daran! Nach Terror verkaufen ist die falsche Reaktion. Die Wirtschaft in Deutschland wächst drei Mal so schnell wie in den USA. Die EZB ignoriert die Inflation in Europa. Gute Unternehmensgewinne, expansive Geldpolitik – besser geht es momentan nicht für die Börse. Mehr im Video…

8 Kommentare

8 Comments

  1. Beobachter

    23. Mai 2017 13:38 at 13:38

    Wenn das Umfeld für Aktien das beste ist das möglich ist,kann es also nur schlechter werden,d.h.Zinsen könnten doch steigen,aber bei H.Risse steigen langfristig nur die Aktien.Es gibt einBeispiel ,ein CEO einer Firma fragt den CEO einer andern Firma wie es der Firma geht, der sagt gut ,es könnte nicht besser gehen, also ok dann kann es also nur noch schlechter gehen,d.h.AKTIEN SOFORT VERKAUFEN !

  2. mr x

    23. Mai 2017 18:16 at 18:16

    herr riße, ist das ihr account?
    https://social.ayondo.com/HPMStefanRisse

  3. Marko

    23. Mai 2017 19:38 at 19:38

    Sag ich doch die ganze Zeit, die EZB „pennt“ !!! 😀
    Das ist ja auch logisch : EZB = „schnarchige“ Bundesbank. 😉
    Der Bufu müsste fallen (EZB-Zinserhöhung), dann hättet Ihr Bären Euren Spaß, solange die das mit machen,läuft der Laden seitwärts/aufwärts.
    Die Vola wird „unten“ bleiben. Aber hoffen wir mal, dass die in Ihrem Eurotower spätestens (!!!) nach der 2. Zinserhöhung der FED im September aus ihrem Zinsschlaf erwachen…

    Wenn die den BUFU fallen lassen, wird es wohl beim Aktienmarkt nach oben „abgehen“, aber : dann ist endlich Schluss mit diesen QE-Programmen, dann ist die Vola wieder da.

  4. Marko

    23. Mai 2017 19:57 at 19:57

    Und genau deswegen wäre ich an Eurer Stelle, meine lieben Bären, vorsichtig mit (großen) Short-Positionen (trotz „sell in May go away“).
    Es muß erst eine „Marktbereinigung“ stattfinden (Ungleichgewicht Aktien- und Rentenmarkt).
    Meines Erachtens ist die EZB die mächtigste Notenbank der Welt. Die EZB hat längst nicht so viel Pulver verschossen wie die FED, in Zeiten der (Lehman) – Krise.
    Aber jetzt unter- bzw übertreibt die EZB schon wieder. Natürlich ist das hier in Europa schwierig mit unseren „Südländern“, aber ab Juni/September sollte man schon aus dem „Glitzerpalast“ zu Frankfurt Signale sehen, z.B. Rückführung des Einlagezinssatzes, Reduzierung der QE-Programme.
    Europa steht doch nicht am Rande des Abgrundes ?

  5. Thomas

    27. Mai 2017 16:48 at 16:48

    wenn das Umfeld gut ist dann muss man voll investiert sein, da gibt es kein wenn und aber, alles andere ist in die Hose machen, der Markt wird meiner Meinung nach die nächsten Wochen weiter stark steigen, die Dollarentwertung hält gewollt an, was dann mittlefristig einigen Firmen in Europa weh tun dürfte, der dax geht dieses jahr noch auf 14700

    • Columbo

      29. Mai 2017 08:14 at 08:14

      @Thomas, sehr unprofessionell diese punktgenauen Voraussagen. Psychologisch aber verständlich, ist wie im Wald pfeifen, während man sich vor Angst in die Hose macht.

  6. PK

    31. Mai 2017 12:58 at 12:58

    the view is always brightest at the top…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Das Wunschkonzert der Märkte! Marktgeflüster (Video)

Ein neuer Tag, ein neues Wunschkonzert der Märkte!

Veröffentlicht

am

Ein neuer Tag, ein neues Wunschkonzert der Märkte! Da heißt es: das Treffen Trumps mit Xi Jinping wird nicht vor Juni stattfinden – was Analsysten als positiv einstufen, weil es zeige, dass man Fortschritte mache (erstaunlich angesichts der Tatsache, dass der Deal schon lange laut Erwartung der Märkte in trockenen Tüchern sein müßte). Dann der Glaube an die Notenbanken: sie würden nun vollens vom Bremspedal treten – aber schon im zweiten Quartal werde sich die Konjunktur deutlich erholen (aber die Fed bliebe dann dennoch dovish, so die Annahme). Da ist viel „wünsc-dir-was“ im Spiel – das gilt auch und gerade für den Tech-Sektor: die Verkäufe von Chips stürzen ab, aber die Chip-Aktien haussieren. Der Dax wiederum kommt heute nicht mehr voran..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€


By Alexander Svensson – https://www.flickr.com/photos/svensson/31423763713/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=55153648

weiterlesen

Indizes

Daniel Stelter: Das Märchen vom reichen Land oder wie die Politik uns ruiniert

Veröffentlicht

am

Daniel Stelter, einer der besten Köpfe in Deutschland in Sachen Ökonomie, zeigt in diesem beeindruckenden Vortrag, wie reich (oder besser arm?) Deutschland wirklich ist! Dabei zeigt Stelter, dass unser vermeintlicher Reichtum vorwiegend auf ungedeckten Versprechen basiert:


Von Dr.G.Schmitz – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4069805

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Warten auf die Action

Veröffentlicht

am

Es gibt heute keine Impulse für die Börse. Erst im Laufe der Woche kommt Action in den Markt. Die aktuellen Charts bei Dax und Dow möchte ich besprechen. Unseren aktuellen „Trade des Tages“ Daimler können Sie kostenlos hier einsehen.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen