Folgen Sie uns
jetzt kostenfrei anmelden f√ľr das DAX-Signal

Indizes

Riße Marktkommentar (VIDEO): Besser geht es momentan nicht

Es gibt die ganz aktuelle politische Unsicherheit, aber die M√§rkte gew√∂hnen sich daran! Nach Terror verkaufen ist die falsche Reaktion. Die Wirtschaft in Deutschland w√§chst drei Mal so schnell wie in den USA. Die EZB ignoriert die Inflation in Europa. Gute Unternehmensgewinne, expansive Geldpolitik…

Veröffentlicht

am

Von Stefan Riße

Es gibt die ganz aktuelle politische Unsicherheit, aber die M√§rkte gew√∂hnen sich daran! Nach Terror verkaufen ist die falsche Reaktion. Die Wirtschaft in Deutschland w√§chst drei Mal so schnell wie in den USA. Die EZB ignoriert die Inflation in Europa. Gute Unternehmensgewinne, expansive Geldpolitik – besser geht es momentan nicht f√ľr die B√∂rse. Mehr im Video…

8 Kommentare

8 Comments

  1. Pingback: Riße Marktkommentar (VIDEO): Besser geht es momentan nicht | Rißes Blog

  2. Beobachter

    23. Mai 2017 13:38 at 13:38

    Wenn das Umfeld f√ľr Aktien das beste ist das m√∂glich ist,kann es also nur schlechter werden,d.h.Zinsen k√∂nnten doch steigen,aber bei H.Risse steigen langfristig nur die Aktien.Es gibt einBeispiel ,ein CEO einer Firma fragt den CEO einer andern Firma wie es der Firma geht, der sagt gut ,es k√∂nnte nicht besser gehen, also ok dann kann es also nur noch schlechter gehen,d.h.AKTIEN SOFORT VERKAUFEN !

  3. mr x

    23. Mai 2017 18:16 at 18:16

    herr riße, ist das ihr account?
    https://social.ayondo.com/HPMStefanRisse

  4. Marko

    23. Mai 2017 19:38 at 19:38

    Sag ich doch die ganze Zeit, die EZB „pennt“ !!! ūüėÄ
    Das ist ja auch logisch : EZB = „schnarchige“ Bundesbank. ūüėČ
    Der Bufu m√ľsste fallen (EZB-Zinserh√∂hung), dann h√§ttet Ihr B√§ren Euren Spa√ü, solange die das mit machen,l√§uft der Laden seitw√§rts/aufw√§rts.
    Die Vola wird „unten“ bleiben. Aber hoffen wir mal, dass die in Ihrem Eurotower sp√§testens (!!!) nach der 2. Zinserh√∂hung der FED im September aus ihrem Zinsschlaf erwachen…

    Wenn die den BUFU fallen lassen, wird es wohl beim Aktienmarkt nach oben „abgehen“, aber : dann ist endlich Schluss mit diesen QE-Programmen, dann ist die Vola wieder da.

  5. Marko

    23. Mai 2017 19:57 at 19:57

    Und genau deswegen w√§re ich an Eurer Stelle, meine lieben B√§ren, vorsichtig mit (gro√üen) Short-Positionen (trotz „sell in May go away“).
    Es mu√ü erst eine „Marktbereinigung“ stattfinden (Ungleichgewicht Aktien- und Rentenmarkt).
    Meines Erachtens ist die EZB die mächtigste Notenbank der Welt. Die EZB hat längst nicht so viel Pulver verschossen wie die FED, in Zeiten der (Lehman) РKrise.
    Aber jetzt unter- bzw √ľbertreibt die EZB schon wieder. Nat√ľrlich ist das hier in Europa schwierig mit unseren „S√ľdl√§ndern“, aber ab Juni/September sollte man schon aus dem „Glitzerpalast“ zu Frankfurt Signale sehen, z.B. R√ľckf√ľhrung des Einlagezinssatzes, Reduzierung der QE-Programme.
    Europa steht doch nicht am Rande des Abgrundes ?

  6. Thomas

    27. Mai 2017 16:48 at 16:48

    wenn das Umfeld gut ist dann muss man voll investiert sein, da gibt es kein wenn und aber, alles andere ist in die Hose machen, der Markt wird meiner Meinung nach die n√§chsten Wochen weiter stark steigen, die Dollarentwertung h√§lt gewollt an, was dann mittlefristig einigen Firmen in Europa weh tun d√ľrfte, der dax geht dieses jahr noch auf 14700

    • Columbo

      29. Mai 2017 08:14 at 08:14

      @Thomas, sehr unprofessionell diese punktgenauen Voraussagen. Psychologisch aber verständlich, ist wie im Wald pfeifen, während man sich vor Angst in die Hose macht.

  7. PK

    31. Mai 2017 12:58 at 12:58

    the view is always brightest at the top…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Indizes

Dax an wichtiger Marke von 11.880 Punkten

Veröffentlicht

am

Der Dax l√§uft weiter Richtung Norden. Jetzt stehen wir kurz vor einer markanten Marke bei 11.880 Punkten. Genau f√ľr diese Marke haben wir aktuell ein Signal bereit gestellt.

weiterlesen

Indizes

Dax: Was ins Laufen gekommen ist, ist schwer zu bremsen

Das Momentum liegt nach dem gestrigen Bullen-Lauf im kurzen Zeitfenster nun auf Seiten der Bullen..

Veröffentlicht

am

Hurra, der Dax lebt noch! Gestern eine Art Befreiungsschlag nach der vorherigen Depression, und nun geht es mit Schwung nach oben! Dabei schwankt vor allem die Wall Street von einem Extrem ins Andere mit Extremwerten beim Relative Stärke Index und anderen Kennziffern (siehe dazu den heutigen Videoausblick). Im Wesentlichen haben wir es an der Wall Street mit einem Short Squeeze zu tun: vor allem jene Aktien, die stark geshortet worden waren, sind gestern deutlich gestiegen.

Dennoch: die US-Indizes haben sich nun entschieden, dass es zunächst einmal keine neuen Tiefs geben wird. Wenn die Bullen einmal ins Laufen kommen, tranpeln sich alles nieder, was sich in den Weg stellt. Und das bedeutet: die Reise nach oben kann durchaus weiter gehen, wenngleich es mit großer Wahrscheinlichkeit sehr volatil bleiben wird Рso wie zuletzt beim Dow Jones, der in zwei Tagen 1200 Punkte verloren hat und gestern dann 500 Punkte zulegen kann.

Nun suggerieren sich die M√§rkte: eigentlich ist doch alles in Ordnung, wir haben ein bi√üchen √ľbertrieben mit unserern Sorgen in Sachen Fed (daher wird heute das FOMC-Protokoll sehr wichtig!) und Handelskrieg, das Wesentliche ist doch, dass die Zahlen der Unternehmen gut sind. Und hier war die Reihenfolge der US-Berivhtssaison sehr g√ľnstig: erst die US-Banken, die in Sachen Handelskrieg und Fed eher nichts zu verlieren haben, dann Versicherungen (United Health), gestern dann die starken Zahlen von Netflix, die man nun als Paradigma f√ľr die Berichtssaison der Tech-Werte zugrunde legt (zu Unrecht!). Faktisch hat man sich bislang also die Sahnest√ľcke des Kuchens ausgesucht, die Br√∂sel aber kommen noch (vor allem Apple).

Aber dennoch: was ins Laufen gekommen ist, ist schwer zu bremsen. Daher hat der zuvor stark √ľberkaufte Dax im k√ľrzeren Zeitfenster durchaus noch weiteres Potential √ľber die Stationen 11860/65, die Zone 11890/11910 bis hinauf auf die 12040/45:

 


(Chart durch anklicken vergrößern)

Wir erleben jetzt also eine Gegenbewegung gegen den Abverkauf, und selbst diese Gegenbewegung kann die Charts der Indizes noch nicht reparieren, daf√ľr ist charttechnisch zu viel Schaden angerichtet worden. Aber das Momentum liegt nach dem gestrigen Bullen-Lauf im kurzen Zeitfenster gleichwohl auf Seiten der Bullen..

 


By Dietmar Rabich, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=33112184

weiterlesen

Finanznews

Von einem Extrem ins Andere! Videoausblick

Veröffentlicht

am

Die M√§rkte fallen von einem Extrem ins Andere: zun√§chst der harte Abverkauf (f√ľr den es zuvor zahlreiche Warnsignale gegeben hatte in Gestalt von Divergenzen), gestern dann die massive Rally. Waren die US-Indizes k√ľrzlich noch extrem √ľberverkauft, so sind sie nun stark √ľberkauft – Anzeichen f√ľr einen extremen Markt, der weiter in hohem Ma√üe volatil bleiben d√ľrfte, auch wenn die Bullen nun meinen, sie h√§tten das Spiel gewonnen und k√∂nnten die alten Markt-Geschichten weiter erz√§hlen (Beste aller Welten mit starken Zahlen der US-Unternehmen, toller US-Konjunktur etc.). Die fundamentalen Grund-Themen (Fed mit Liquidit√§tsverknappung, Handelskrieg, steigende Kosten etc.) sind gestern noch einmal in den Hintergrund gedr√§ngt worden, werden aber fr√ľher oder sp√§ter wieder dominieren..


Foto: Deutsche Börse AG

weiterlesen
AXITRADER

Anmeldestatus

Online-Marketing

Online-Marketing hier bei uns! Ihr Unternehmen / Pressefach auf finanzmartwelt.de = Effektives Online-Marketing
Höchst personalisierbare Strategien
Faire Preise
Pressefächer und Meldungen
Content relevante Artikel und mehr
Jetzt informieren

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen