Aktien

Ronaldo-Wechsel zu Juventus Turin: Das erstaunliche Resultat einer personenbezogenen Spekulation

Fußball und Börse können durchaus etwas miteinander zu tun haben, und interessante Chancen für Zocker bieten. Da war jüngst die Aktie von Juventus Turin ein Paradebeispiel. Als Anfang Juli das Gerücht aufkam, dass Christiano Ronaldo zu Juve wechselt, schoss die Aktie nach oben von 0,66 Euro auf 0,92 Euro in nur fünf Tagen. Das ist immerhin ein Gewinn von 39%.

Eigentlich dürfte man erwarten, dass nach dem Prinzip „kauf das Gerücht, verkaufe die Fakten“ nach dem tatsächlichen Verkünden des Transfers die Zocker an der Börse ihren Gewinn schnell mitnehmen, und dass die Aktie somit wieder einbricht. Nicht so aber in diesem Fall. Die Juve-Aktie konnte ihr Niveau um die 90 Cent herum gut einen Monat lang halten bis zum Saisonstart vorletztes Wochenende.

Und siehe da, wen wundert es. Juventus Turin gewinnt seine ersten beiden Spiele und ist Tabellenführer. Das wäre wohl auch ohne Ronaldo so gewesen. Nach dem ersten Spieltag stieg die Aktie von 0,88 Euro auf 1,02 Euro im Verlauf der letzten Woche. Und dann folgte letztes Wochenende das erste Heimspiel von Juve. Ronaldo erzielte noch nicht mal ein Tor.

Aber er war auf dem Platz anwesend, und Juve gewann. Das scheint wohl zu reichen. Die Juve-Aktie stiegt daraufhin gestern weiter kräftig auf 1,19 Euro. Haben Sie damals gekauft und sind schon unter 1 Euro wieder ausgestiegen? Oder sind Sie jetzt noch an Bord? Oder wollen Sie noch auf den fahrenden Zug aufspringen? Die Fallhöhe wird immer höher, wenn die Gewinnmitnahmen der Zocker irgendwann einsetzen. Das kann schon heute passieren, oder auch erst in ferner  Zukunft.

Einen Ratschlag kann man bei diesem Kursverlauf nicht geben. Da muss jeder Zocker ganz für sich alleine entscheiden, ob und wie lange diese Euphorie noch anhält. Fakt ist jedenfalls: Wer am Anfang der Wechsel-Euphorie auf einem schon sehr hohen Kurs von – sagen wir einmal 80 Cen – t eingestiegen ist und die Nerven behalten lag, liegt jetzt mit 49% im Plus. Für so eine wacklige Euphorie-Nummer ist dies eine erstaunliche Entwicklung. Momentan befinden wir uns in der zweiten Aufwärtswelle nach der ersten, die durch die Wechsel-Gerüchte ausgelöst wurde.

Juventus Turin Aktie seit März
Die Juve-Aktie seit März.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage