Folgen Sie uns

Finanznews

Roter Montag! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Das wird heute wohl ein roter Montag werden! Ausschlaggebend für die stark negeativen Vorzeichen an den asiatischen Märkten ist eine weitere Eskalation im Handelskrieg zwischen den USA und China: So steigt Dollar-Yuan (offshore) erstmals seit elf Jahren über die magische Grenze von 7, und laut einem Medienbericht hat Peking staatliche Firmen angewiesen, keine US-Landwirtschaftsprodukte mehr zu kaufen. Dadurch Risiko-Assets auf breiter Front unter Druck, (vermeintlich) sichere Häfen wie Staatsanleihen und Gold sind gefragt. Verschärft wird die Lage noch durch einen Generalstreik in Hongkong, für den Peking die USA verantwortlich macht. Der Dax dürfte unterhalb der 11800er-Marke eröffnen und mit deutlichen Verlusten in den Montag starten..

Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    Altbär

    5. August 2019 20:52 at 20:52

    Hat denn nicht der von Vielen verehrte Buffett seinen Jüngern erzählt,dass es Nichts besseres als Aktien gibt, während er anscheinend die hohen Kurse zu Gewinnmitnahmen nutzte.Viele seiner Verehrer könnten auf lange nicht mehr erreichbaren Kaufkursen sitzen bleiben.Seine These der Langfristanlagen könnte für mehrere Jahre falsch sein , wie auch schon in früheren Zeitabschnitten.

    • Avatar

      Michael

      5. August 2019 22:29 at 22:29

      @Altbär, lief es denn je anders mit den verehrten Göttern und den Jüngern? Deshalb mein Tipp: Finger und Gedanken weg von den Göttern, Propheten und Pharisäern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Allzeithochs – und schlechte Nachrichten! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte der USA haben gestern wieder einmal Allzeithochs erreicht – und heute könnte der Dax endlich seinen höchsten je erreichten Stand erreichen. Und das trotz schlechter Nachrichten: das Coronavirus breitet sich immer weiter aus und könnte weiter mutieren – und das kurz vor Beginn der Reise von hunderten Millionen von Chinesen am Neujahresfest. Die Epidemie könnte China (und andere Länder) viel Wachstum kosten (bei SARS verlor China zwischen 1% und 2% des BIP). Auch aus den USA schlechte Nachrichten: Boeing geht nicht davon aus, dass vor Sommer die 737Max wieder zugelassen wird – und das dürfte die US-Wirtschaft pro Quartal 0,5% des BIP kosten. Die Aktienmärkte Asiens nach der eigentlich alarmierenden Pressekonferenz der chinesischen Gesundheitsbehörde dennoch im Plus, der Dax vorbörslich über 13600 Punkten..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Dax will das Allzeithoch sehen! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Trotz der scharfen Verluste an den asiatischen Märkten schließt der Dax heute unverändert – und ist damit (wie schon gestern) mit Abstand der Beste der größeren europäischen Aktienindizes. Damit bleibt der Dax einen Wimpernschlag entfernt von seinem Allzeithoch – der Index will wohl dieses Allzeithoch unbedingt sehen, erkennbar an der relativen Stärke zu den anderen Indizes! Unterdessen häufen sich die Meldungen von weiteren Ansteckungen mit dem Coronavirus in China. Und Donald Trump hält eine exzessive Selbstbeweihräucherungs-Rede in Davos mit dem Tenor: am trumpschen Präsidentenwesen wird die Welt genesen. Gleichzeitig droht Trump der EU mit Autozöllen. Und die Wall Street ignoriert – wie hätte es anders kommen können – den Coronavirus..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Ein Virus macht Angst! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Ein Virus belastet die Aktienmärkte: ein Corona-Virus grassiert in Asien von der chinesischen Großstadt Wuhan ausgehend – nun gibt es Berichte von Infizierungen aber auch in anderen chinesischen Großstädten und anderen Ländern (Japan, Thailand). All das unmittelbar vor dem chinesischen Neujahrsfest (25.Januar), bei dem hunderte Millionen von Chinesen sich auf die (Heim-)Reise begeben. Die asiatischen Aktienmärkte daher tief im Minus – Erinnerungen an das SARS-Virus im Jahr 2003 werden wach (mit damals massiven Schädigungen für die Tourismus- und Reisebranche). Ansonsten heute Trump mit einer Rede in Davos, der ZEW Index muß die Hoffnungen auf eine Stabilisierung der deutschen Konjunktur bestätigen – und die Zahlen von Netflix eröffnen die US-Berichtssaison im Tech-Sektor..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen