Allgemein

Russland und Türkei: Spannungen verschärfen sich nach erneutem Vorfall

FMW-Redaktion

Nachdem es am Wochenende zu einem Warnschuß-Vorfall zwischen einem russischen Zerstörer und einem türkische Fischerboot gekommen war, hat sich heute ein ähnliches Szenario abgespielt: ein türkisches Boot wurde abgedrängt, nachdem es einen russische Konvoi gekreuzt hatte, der zwei Ölplattformen zum Schwarzen Meer transportieren wollte. So meldet die staatliche russsiche Firma Chernomorneftegaz:

“Acting in violation of regulations for preventing collisions and against the generally accepted conventions of navigation, the Turkish vessel failed to get out of the way of the convoy. It approached crossways and attempted to stop its course, thus creating potential for a collision“. (Übersetzung nach RT).

https://twitter.com/RT_com/status/676333961400971264/photo/1

Die Russen wollten dabei die beiden Plattformen näher an die Krim transportieren – ofefnkundig zur Versorgung der Halbinsel – als das türkische Boot die Route der Russen kreuzte. Das alles habe sich in russischen Gewässern abgespielt, so russische Nachrichtenagenturen, daher wurde das türkische Boot durch zwei Militärschiffe der Russen abgedrängt.

Unterdessen verschärft auch die Türkei den Ton: der türkische Aussenminister Mevlut Cavusoglu sagte in einem Interview mit dem italienischen Corriere della Sera, dass die Geduld der Türkei mit Russland begrenzt sei. Zuvor hatte er in Fernsehinterviews gesagt, dass sich Russland in eine „lächerliche Position“ gebracht habe und jede Gelegenheit nutze, um die Türkei zu attackieren. Russland bekämpfe, so der Aussenminister weiter, in Syrien nicht den IS, sondern die Opposition Assads.

Unterdessen bleiben sowohl die türkische Lira als auch der russsiche Rubel unter Druck – wohl auch wegen den zunehmenden Spannungen zwischen den beiden Ländern. Haupttreiber der Schwäche aber dürfte die Erwatung einer Zinsanhebung durch die Fed sein, die im Vorfeld eingepreist wird:

usdtry141215
(Dollar-türkische Lira)

usdrub141215
(Dollar-Rubel)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage