Aktien

Sartorius mit und Zalando mit guten Zahlen, Scout24 hat eigene Aktien zurückgekauft

Aktien-Trading vor dem Laptop

Im heutigen Aktien Daily schauen wir auf aktuelle Zahlen bei Sartorius. Das Geschäft wachst kräftig. Das gleiche gilt für den Online-Modehändler Zalando, der gestern Abend vorläufige Zahlen präsentierte. Scout24 hat eigene Aktien zurückgekauft.

Sartorius mit starkem Wachstum

Der Laboraussttatter Sartorius hat heute früh seine Zahlen für das 1. Quartal vorgelegt. Der Umsatz liegt bei 791 Millionen ein, ein Plus von 55 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Auftragseingang steigt um 81 Prozent auf 1,14 Milliarden Euro. Der Gewinn (EBITDA) steigt um 264 Millionen Euro, ein Plus von 91 Prozent! In Corona-Zeiten hat man halt das passende Geschäftsmodell. Sartorius bestätigt heute seine Wachstumsprognose für das Geschäftsjahr 2021, die bereits Mitte März aufgrund eines sehr starken Auftragseingangs und einer auch für den weiteren Jahresverlauf erwarteten hohen Nachfrage erhöht worden war. Die Aktie notiert aktuell vorbörslich bei +2 Prozent.

Zalando glänzt

Zalando meldete gestern Abend vorläufige Zahlen für das 1. Quartal. Demnach liegen Bruttowarenvolumen und bereinigtes EBIT über den Markterwartungen. Grund hierfür sei ein besser als erwarteter Start in die Frühjahr-Sommer Saison, sowie eine niedriger als erwartete Retourenquote. Der Umsatz stieg um 46-48 Prozent auf 2,22-2,26 Milliarden Euro (im Vorjahresquartal waren es 1,5 Milliarden). Zalando erwartet für das letzte Quartal nach aktueller Aussage ein bereinigtes EBIT zwischen 80-100 Millionen Euro (im Vorjahresquartal waren es -98,6 Millionen Euro). Der Median des vom Unternehmen zum 29. März 2021 erhobenen Analystenconsensus betrug beim Umsatzwachstum 45,5 Prozent, und beim bereinigten EBIT 41 Millionen Euro. Dementsprechend konnte die Zalando-Aktie bereits gestern Abend nachbörslich profitieren. Heute früh sehen wir ein leichtes Minus. Dreht sich das ins Plus im regulären Handel ab 9 Uhr?

Scout24 kauft eigene Aktien zurück

Gestern Abend um 20 Uhr verkündete die Scout24 AG (Betreiber von Immobilienscout24) per Ad Hoc-Mitteilung, dass man nach vorläufiger Feststellung im Rahmen ihres öffentlichen Rückkaufangebots ca. 11,4 Millionen eigene Aktien zurückgekauft hat, also für das 800 Millionen Euro. Dies entspricht einem Anteil von ca. 81,5 % des gesamten Rückkaufangebots. Aus bankabwicklungstechnischen Gründen lasse sich die Zahl der zurückerworbenen Aktien noch nicht final feststellen. Schon aus heutiger Sicht sei das öffentliche Rückkaufangebot erfolgreich gewesen. Die Aktien von Scout24 zeigen heute vorbörslich keine große Veränderung und noch fast keine Umsätze.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage