FMW

Schäuble und die Griechen

Von Markus Fugmann

Es herrscht Frustration zwischen der griechischen Regierung und der Troika, äh, den Institutionen. Eurogruppen-Chef Dijsselbloem wirft den Griechen Zeitverschwendung vor – und wenn die Regierung in Athen eines nicht hat, ist es Zeit. Die Gläubiger haben einmal mehr klar gemacht, dass ohne die Installierung von Reformen kein Cent fließen wird, die EZB verweigert neue T-Bills, das Geld dürfte Athen nur noch wenige Wochen reichen. Morgen beginnen die technischen Gespräche, Beamte der Gläubiger werden zeitnah nach Griechenland reisen und sich ansehen, wie dramatisch die Haushaltslage wirklich ist. Sofern darüber verläßliche Zahlen vorliegen sollten..

Unterdessen scheint der deutsche Finanzminister Schäuble eine Art Privatfehde gegen die Griechen auszufechten. So sagte er gestern bei Treffen der Eurogruppe mit Griechenland mehrmals das böse, verbotene, skandalöse, jeden Griechen beleidigende Wort „Troika“ (autsch!). Es gibt Worte, die sind so unanständig, dass man sie niemals aussprechen darf – Schäuble aber benutzte das Wort gestern mindestens vier Mal. Sehr zu Verägerung der Griechen. Wohl in Anspielung auf Schäuble sagte dann Varoufakis:

„If they miss the Troika so much we can sent it to them, but we are not having it again“.

Und noch schärfer Varoufakis:

„Troika is cabal of technocrats that used to enter ministries with power play that smacked of colonial attitude. It’s finished“

Auch der französische Finanzminister Sapin forderte alle Beteiligten auf, das böse Wort „Troika“ zu vermeiden. Alle halten sich daran – nur Schäuble nicht. Das zeigt, dass die Chemie nicht wirklich stimmt zwischen Schäuble und der griechischen Regierung. Und das wird es für die Griechen nicht leichter machen in den nächsten Wochen und Monaten..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage