Anleihen

„Schwarzer Schwan BBB-Risiko“ – das Webinar zum Nach-sehen

Gestern fand das Webinar „Schwarzer Schwan BBB-Risiko“ statt. Es geht darin um die wahrscheinliche Ursache der nächsten großen Krise: die gigantische Unternehmensverschuldung, wobei mehr als 50% der Unternehmensanleihen nur noch eine Stufe über dem Status „junk bonds“ stehen (mit dem Rating BBB). Schon die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums sowie damit einhergehend schlechtere Unternehemensergebnisse wären die Voraussetzung für einen Tsunami.

Das weiß auch die Fed – zuletzt hat Dallas-Fed-Chef Robert Kaplan eindringlich vor diesem Risiko gewarnt. War die Finanzkrise ausgelöst durch eine zu starke Hebelung der Geld-Verleiher, so wird die nächste große Krise ausgelöst, weil diejenigen, die zu viel Geld geliehen haben (vor allem Unternehmen), in Schieflage geraten! Das ist gewissermaßen ein schwarzer Schwan mit Ansage..

Sie können das Webinar hier noch einmal in voller Länge ansehen:

https://www.facebook.com/capitalcomdeutsch/videos/524019238183294/

 

Die mit BBB gerateten Unternehemnsanleihen sind ein schwarzer Schwan



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Sehr spannend, das Webinar. Danke Markus.

  2. Hallo Markus. Hab mir dein Webinar gerade angesehen. Diese BBB Bonds werden nicht abgestuft, weil die Ratingagenturen alle in den USA sitzen und einen Teufel tun werden, um eine kleine Panik zu inszenieren. Die halten schön still und wenn es wirklich brenzlich wird, bringen die erst ihre eigenen Schäfchen ins Trockene, bevor die Bombe platzt.

    1. Ich kann du nur das Video zu den Suff Sammel Obligationen bei Lanz empfehlen 😂😂

  3. Vielen Dank möchte ich sagen das man sich immer die Zeit von Ihrerseite nimmt um solches was wir im Mainstream nie hören aufzuzeigen, für mich sejr sehr spannende Informationen und keineeswegs zuviele Grafiken, Grafiken bringen Sachen rasch auf den Punkt..

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage