Devisen

Schweizer Franken gegen den Euro weiter unter Druck

Wie ich in der gestrigen Analyse vermutet habe, konnte sich der Euro gegen den Schweizer Franken weiter erholen. Die Indikatoren bei EUR/CHF waren zum Wochenstart im mittelfristigen Zeitfenster im überverkauften Bereich und es war nur noch eine Frage der Zeit, bis sie die Extremzone verlassen und frische Long-Signale generieren.
In den Morgenstunden gab es zwar noch eine kurze Reaktion auf der Unterseite, doch auf dem Niveau von 1,0641 wurde der Kurs aufgefangen. Diese signifikante Unterstützung hat gehalten. Ab diesem Moment wurde der Euro zum Schweizer Franken immer stärker. Ähnlich, wie bei EUR/USD hat sich schon am Vormittag relativ viel Dynamik im Markt entwickelt. Die Bullen haben schnell gemerkt, dass der Schweizer Franken keine Kraft mehr besitzt, sich gegen den Euro zu behaupten. Die Europäische Leitwährung wurde gekauft und der Kurs von EUR/CHF ist konstant angestiegen. Gegen Mittag notierte der Cross schon bei ca. 1,0670. Der Euro vs Schweizer Franken hat sicherlich zum Teil von der Entwicklung bei EUR/USD profitiert. Es hat sich, wie so oft, eine Korrelation zwischen den beiden Währungspaaren ausgebildet und der Schweizer Franken musste sich gestern gegen den Euro geschlagen geben.

Am Nachmittag, während der amerikanischen Session, konnte der Euro noch weiter zulegen und notierte in späten Handel bei 1,0679.
Bei 1,0681 befindet sich bei EUR/CHF ein starker Widerstand. Dieser konnte in der asiatischen Handelssitzung heute Nacht, kurzfristig getestet werden. Der erste Angriff ist jedoch gescheitert und danach folgte eine leichte Korrektur.

Die Lage beim Euro vs Schweizer Franken spitzt sich langsam zu. Demnächst wird die Entscheidung fallen, ob sich der übergeordnete Aufwärtstrend fortsetzen kann. In der letzten Woche sah es noch danach aus, dass der Trend bald zu Ende geht. Der Euro konnte jedoch frische Kraft entwickeln, was das charttechnische Bild wieder freundlicher aussehen lässt.

Der gesamte Euro-Block entwickelt momentan eine starke Korrelation zu den Wertpapiermärkten, vor allem dem DAX. Wer also gerne jetzt den Euro vs Schweizer Franken handelt, sollte auch die Entwicklung an den Aktienmärkten mitverfolgen.
Heute Nachmittag werden wichtige Wirtschaftsdaten aus den USA veröffentlicht, die ebenfalls eine erhöhte Volatilität bei EUR/USD und EUR/CHF erzeugen können.

Der Ausblick auf den Euro vs Schweizer Franken

Aktuell, am Dienstagmorgen, notiert der Euro zum Schweizer Franken bei ca. 1,0673. Die Indikatoren im kurzfristigen Bereich befinden sich nach wie vor in einem positiven Modus. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass wir heute bei dem Währungspaar wieder viel Volatilität sehen. Die Long-Trader werden den Euro weiter favorisieren und versuchen, den Kurs an die signifikante Marke von 1,0700 zu treiben. Hier sitzen sehr viele Stop-Loss Marken, die die Bullen gerne ziehen würden. Sollte es ihnen gelingen, kann der Kurs von EUR/CHF noch weiter ansteigen. Der nächste wichtige Widerstand liegt bei 1,0720. Hier verläuft aktuell der 120er Moving Average, der als ein Widerstand gilt. Es wird nicht leicht werden, diese Hürde zu nehmen. Wer also konservativ denkt, kann auf diesem Niveau seine Long-Positionen schließen.
Sollte wider Erwarten der Widerstand bei 1,0681 halten, kann es zu einer Enttäuschung am Markt kommen. Die erste wichtige Unterstützung befindet sich bei 1,0655 und die nächste dann bei 1,0635. Der Daily Pivot Point beim Euro vs Schweizer Franken liegt heute bei 1,0665. Diese Marke kann den Kurs ebenfalls auffangen.
Summa summarum, der Euro bleibt weiter gegen den Schweizer Franken stark und der Kurs von EUR/CHF besitzt weiter Aufwärtspotential.

Der Euro zum Franken ist derzeit im Aufwärtstrend

 

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage