Devisen

Schweizer Franken: War’s das schon mit dem Anstieg?

Schweizer Bergpanorama

Wie es im 30-minütigen Chart (siehe unten) leicht zu erkennen ist, konnte sich der Schweizer Franken auch in der gestrigen Handelssitzung gegen den Euro durchsetzen. Der Kurs von EUR/CHF bewegte sich überwiegend in die südliche Richtung. Am frühen Morgen haben die Long-Trader noch mehrmals versucht, den signifikanten Widerstand bei 1,0520 zu brechen, doch sobald der Preis über 1,5020 stieg, wurde der Schweizer Franken wieder gekauft und der Euro verkauft. Diese Hürde war einfach zu stark und die kurzfristigen Daytrader haben ihre Chance auf der Down-Side gesucht.

Am Nachmittag erreichte der Euro vs Schweizer Franken im Tief die Marke von 1,0504. Obwohl es bis zur 1,0500 „big figure“ nicht mehr weit weg war, konnten die Bären dieses Ziel nicht erreichen. Anschließend hat sich der Euro zum Schweizer Franken wieder ein wenig erholt. Es war gestern ganz angenehm, den Cross zu handeln, da die Short-Bewegung relativ leicht zu erkennen war. Der Euro zum Schweizer Franken bewegt sich natürlich anders als die anderen Währungspaare. Die Volatilität ist nicht so hoch, wie zum Beispiel bei dem britischen Pfund oder dem US-Dollar. Wer also gerne EUR/CHF handeln möchte, sollte sein Money- und Risk Management dementsprechend anpassen. Viele Händler erhöhen den Hebel und das Handelsvolumen und können somit schon von kleinen Bewegungen profitieren. Wer im Forex Trading noch wenig Erfahrung hat, sollte die Währungspaare zuerst über eine gewisse Zeit beobachten und vielleicht auf dem Demo Konto ausprobieren, um ein Gefühl zu entwickeln.

Jedes Währungspaar bewegt sich anders und besitzt eigene Eigenschaften. Ich kann mich heute noch erinnern, als ich vor 15 Jahren mit dem Trading anfing, wie wichtig es für mich war, die einzelnen Währungen kennen zu lernen. Die beste Handelsstrategie wird wenig helfen, wenn man eine Währung nicht kennt. Viele Trader fragen mich oft, auf welches Währungspaar sie sich spezialisieren sollten. Ich rate davon ab, sich nur auf den Euro, USD, oder den Schweizer Franken zu konzentrieren. So schränkt man sich nur ein. Nach meiner Erfahrung, ist es viel sinnvoller, sich mit allen Majors anzufreunden. So hat man täglich viel mehr Möglichkeiten Gewinne zu erzielen, und das Trading macht viel mehr Spaß. Gerade der Schweizer Franken ist interessant, obwohl er auch stark polarisiert.

Der Tagesausblick auf den Euro vs Schweizer Franken

Aktuell notiert der Euro zum Schweizer Franken bei ca. 1,0511. Das Szenario von gestern wiederholt sich bis jetzt. Die Bullen versuchen gerade, den Widerstand bei 1,0520 zu erobern. Wenn es ihnen heute gelingt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der EUR/CHF einen Rebound erfahren wird. Die Indikatoren im kurzfristigen Bereich zeigen wieder nach oben, aber der Ausbruch sollte demnächst kommen, ansonsten wird es mit dem Break-Out wieder nichts. Auf der Long-Seite wartet auf den Cross der nächste Widerstand bei 1,0530 und dann bei 1,0555. Hier wird der Kurs aber vermutlich eine Pause einlegen. Sollte die 1,0520 Marke dagegen halten, werden die Bären erneut, die Short-Seite angreifen. Wenn die wichtige Unterstützung bei 1,0510 bricht, wird die 1,0500 wieder in den Fokus rücken. Das wird aber eine harte Nuss zu knacken sein. Wer also kurzfristig denkt, kann sich hier von der Short-Position trennen. Der Daily Pivot Point beim Euro vs Schweizer Franken liegt heute bei 1,0516.

Euro vs Schweizer Franken im Kursverlauf

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage