Indizes

Doping aus Peking – und der Dax?

FMW-Redaktion

Nachdem die Märkte in China stark im Minus waren geschah dann ein Wunder: wie von der Schnur gezogen ging es im späten Handel nach oben. Böses Zungen sagen, dass Peking da ein bißchen nachgeholfen hat – aber das sind fürwahr böse Zungen, die so etwas behaupten. Das Doping aus Peking hat dann auch dem Nikkei geholfen, der mehr als 4% im Minus war und erstmals seit einem Jahr unter die 17.000er-Marke gerutscht war zwischenzeitlich:

Shanghai Composite +1,96%
CSI300 +2,05%
ChiNext +5,58%
Nikkei -2,68%

Reicht Pekings langer Arm auch bis nach Europa und stützt den Dax? Vorübergehend vielleicht, indem eine weit tiefere Eröffnung, nach der es lange ausgesehen hatte, verhindert wurde. Aber sehr nachhaltig dürfte das nicht sein, nach der Panik gestern Abend an den US-Märkten. Dort sind die Junk-Bonds wieder das große Thema, die US-Nebenwerte ganz schwach, die Korrektur nimmt Fahrt auf.

Der X-Dax schafft nach dem Wunder aus Peking sogar ein Aufwärtsgap, nächster Widerstand im Bereich 9900/9915. Auf der Unterseite ist die Zone 9730 bis 9700 nun der entscheidende Unterstützungsbereich. Das Risiko auf der Unterseite ist höher als die Chance nach oben.

Dax140116



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage