Aktien

Siemens-Quartalszahlen: Eine maue Nummer – Riesenproblem bei „Mobility“

Die Siemens-Quartalszahlen wurden veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 20,32 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 20,12). Der Auftragseingang liegt bei 24,76 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 25,17). Der Gewinn aus fortgeführten Aktivitäten liegt bei 1,09 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 1,12).

Die Aktie ist mit -1,6% in den Tag gestartet.

Schaut man in die einzelnen Konzernsparten, dann sieht die Lage vor allem im Segment „Mobility“ richtig schlecht aus. Zwar kann der Umsatz im Jahresvergleich gehalten werden mit 2,18 nach 2,17 Milliarden Euro. Aber der Auftragseingang, der bricht ein mit 1,67 Milliarden Euro nach 4,55 Milliarden Euro im Vorjahr. Dafür gibt es bei „Siemens Gamesa Renewable Energy“ fast eine Verdoppelung bei den Aufträgen. Die anderen Sparten sehen mal leicht positiv oder leicht negativ aus. Ein einheitliches Bild gibt es da nicht.

Hier das Headline-Statement von Siemens:

Nach einem fulminanten Jahresendspurt hat das neue Geschäftsjahr wie erwartet eher verhalten begonnen. Die unbefriedigende Situation im gesamten Energiegeschäft macht deutlich, wo der primäre Handlungsbedarf liegt. Wir bestätigen die Jahresprognose und werden wie geplant im September die Siemens Energy an die Börse bringen. Dies ist ein wesentlicher Meilenstein in der Ausrichtung von Siemens für die Zukunft«, sagte Joe Kaeser, Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG.#

Hier auszugsweise Aussagen von Siemens zum Jahresausblick:

Wir bestätigen unsere Prognose für das Geschäftsjahr 2020. Wir erwarten, dass die weltwirtschaftliche Entwicklung im Geschäftsjahr 2020 verhalten bleiben wird. Risiken ergeben sich insbesondere aus geopolitischen und geoökonomischen Unsicherheiten. Wir unterstellen ein moderat rückläufiges Volumen der Märkte, die von unseren kurzzyklischen Geschäften bedient werden. Unter diesen Voraussetzungen erwarten wir, dass die Umsatzerlöse des Siemens-Konzerns auf vergleichbarer Basis, also bereinigt um Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte, erneut moderat ansteigen und das Book-to-Bill-Verhältnis über 1 liegen werden.

Wie bereits angekündigt, planen wir, Gas and Power auszugliedern und unseren 59%-Anteil an Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) einzubringen, um ein neues Unternehmen, Siemens Energy, zu bilden. Wir planen, Siemens Energy abzuspalten und vor dem Ende des Geschäftsjahrs 2020 an die Börse zu bringen. Vor der Abspaltung werden wir Siemens Energy in die nicht fortgeführten Aktivitäten umgliedern. Wir erwarten hieraus beträchtliche positive Effekte innerhalb der nicht fortgeführten Aktivitäten, einschließlich eines erheblichen Ertrags aus der Abspaltung, der derzeit noch nicht verlässlich quantifiziert werden kann.

Für unsere Prognose des Ergebnisses je Aktie unterstellen wir, dass diese positiven Effekte die im Geschäftsjahr 2020 in Zusammenhang mit der Abspaltung stehenden Ausgliederungskosten und Steueraufwendungen sowie die konzernweit anfallenden Personalrestrukturierungsaufwendungen ausgleichen werden. Dies wird – zusammen mit den zuvor genannten Erwartungen für das Geschäftsjahr 2020 – voraussichtlich zu einem unverwässerten Ergebnis je Aktie für den Gewinn nach Steuern in der Bandbreite von 6,30 € bis 7,00 € führen. Im Geschäftsjahr 2019 betrug dieser Wert 6,41 €.

Siemens Quartalszahlen

Siemens Turbine Beispielfoto
Beispielfoto: Arbeit an einer Turbine von Siemens. Foto: Siemens (CC BY-SA 3.0)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Sorry, der Artikel ist einfach Panne. Mobility ist Projekt Geschäft wenn es Europaweit keine großen Ausschreitungen gibt kann Siemens Mobility nicht an den durch den ICE4 (DB) Erfolg der Vorjahre im Auftragseingang anknüpfen. Bitte mehr Substanz und mehr Expertise in der Interpretation der Zahlen mitbringen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage