Aktien- Werbung -

So identifizieren auch Sie die nächste Amazon für Ihr Depot

Amazon App

Lieber Börsianer,

träumen Sie nicht manchmal davon, nochmals so ein Knaller wie die Amazon-Aktie für Ihr Depot zu finden? 394 % machten Investoren mit diesem US-Titel in den letzten 5 Jahren. Wer geduldig war, konnte in 10 Jahren sogar über 4.000 % einfahren. Und Sie wissen, das ist kein Einzelfall. Tech-Aktien wie Alphabet, Apple oder Adobe sind in diesen Zeiträumen ähnlich stark abgehoben.

Ohne Frage, es ist nicht ganz einfach, solche Kursraketen zu identifizieren, und es gehört Glück dazu. Aber wir können unserem Glück an der Börse durchaus auf die Sprünge helfen. Erfahren Sie jetzt in zwei Minuten, was dafür zu tun ist.

Im Rendite Telegramm habe ich eigens zur Identifizierung solcher Kursraketen ein dreigliedriges Prüfsystem entwickelt. Aber der Reihe nach!

Zunächst suchen Sie als Investor nicht nach einem Unternehmen, sondern nach einem potenziell bahnbrechenden neuen Produkt oder nach einem völlig neuartigen Produktionsverfahren (disruptive Technologie). Sie fragen sich also, welches Produkt kann im Markt so einschlagen wie z.B. vor der Jahrhundertwende das Handy und später dann das Smartphone. Oder welches Produktionsverfahren revolutioniert die Industrie ähnlich wie zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Fertigung am Fließband?

Sobald ich ein neues Produkt bzw. eine neue Technologie entdeckt habe, durchläuft die potenzielle Innovation mein dreigliedriges Prüfsystem.

1. Ist die Finanzierung sichergestellt?

Das ist natürlich zunächst ganz wichtig. Innovationen kosten Geld. Viele junge Unternehmen stoßen allerdings am Markt zunächst auf Skepsis. Nicht jeder Investor möchte gleich in einer ganz frühen Phase (Venture Capital) investieren. Hier prüfe ich nun, ob das Unternehmen ausreichend vernetzt ist, um die Finanzierung des Projektes auch tatsächlich sicherzustellen. Übrigens: Amazon verdiente rund 10 Jahre lang kein Geld. Hier brauchte es tiefe Taschen als geduldige Unterstützer.

2. Der rechtliche Rahmen: Muss das Produkt zugelassen werden?

Zudem habe ich immer den rechtlichen Rahmen, der für eine Innovation gilt, im Blick. Ein Beispiel: Kürzlich absolvierte das erste deutsche Flugtaxi seinen Jungfernflug. Gleichwohl werden noch einige Jahre ins Land streichen, bis diese neuen Kleinflugzeuge tatsächlich die ersten Passagiere kostenpflichtig befördern werden. Denn Flugtaxis müssen in Europa zugelassen bzw. entsprechend zertifiziert werden. Stand heute werden die ersten…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage