Finanznews

S&P 500: Der schlechteste Handelstag des Jahres! Videoausblick

Heute ist der 19.September – und dieser Tag ist historisch gesehen der mit Abstand schlechteste Handelstag des Jahres für den S&P 500 mit einem durchschnittlichen Verlust von -1%. Bereits letzte Woche hatte der S&P 500 und die anderen US-Indizes nach den höher als erwartet ausgefallenen US-Inflations-Daten stark verloren und liegt nun fast 20% seit Jahresbeginn im Minus. In dieser Woche kommt ein „Tsunami“ an Zins-Anhebungen durch die weltweiten Notenbanken – im Fokus aber am Mittwoch besonders die Entscheidung der Fed mit einer Anhebung von wahrscheinlich 0,75%. Haben wir jetzt „peak hawkishness“ erreicht? Indikatoren deuten darauf hin, dass die Chance für eine Erholung da ist – aber eben nur für eine Erholung, der Boden ist wohl noch nicht erreicht beim S&P 500..

Hinweise aus Video:

1. Gas: So will Russland China zum größten Kunden machen

2. Zins-Keule der Fed: Aktienmärkte vor Abverkauf wie Dezember 2018?

3. Inflation und Zins-Anhebungen der EZB: Crash-Gefahr im Baltikum



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage